Piraten auf Mallorca oder Mauren und Christen

Moros y Cristianos

Im Mai werden in Port de Sóller und im August in Pollença die historischen Piratenschlachten sowie der Sieg der Christen über die angreifenden Piraten (Mauren) nachgestellt.

Diese heute fröhlich, laut und temperamentvoll inszenierten Piratenspiele haben einen wichtigen historischen Hintergrund:

Piraten auf Mallorca

Sóller

An jedem 2. Maiwochenende wird in Sóller Es Firo gefeiert. Man gedenkt damit dem Sieg der Sóllerics über die angreifenden Piraten am 11. Mai 1561.

Damals entdeckten die Wachen der Kaserne Coll de s’Illa am Morgen 23 Schiffe mit 1800 türkischen Soldaten und algerischen Söldnern bei ihrer Ankunft im Hafen. Besonders die tapferen Frauen, „Valentes Dones“, kämpften in Sóller an vorderster Front. Sie bekämpften damals die Piraten in der Stadt, während ihre Männer die Angreifer noch am Hafen abwehrten[1].

Bereits am Samstag vor dem 11. Mai in diesem Jahr, also am 09. Mai 2015, werden der Jungfrau Maria Blumen überreicht. Die Einwohner der Stadt nehmen in ihren bunten Trachten an einer Prozession teil. Auf dem Vorhof der Kirche San Bartolomeo an der Plaza steht eine riesige Marien-Figur. Durch die überreichten Blumen der Prozessionsteilnehmer erhält sie einen bunten „Blumenrock“.

Im Stadtzentrum bieten während der Festtage Künstler- und Handwerker ihre Waren und handgefertigte Produkte an.

Zum Abschluss des Stadtfests findet dann am Montag die spektakuläre Schlacht statt. In dieser wird die versuchte Eroberung durch maurische Piraten und deren Abwehr durch die tapferen Bürger Sóllers nachgestellt. Die Schlacht beginnt gegen 16 Uhr im Hafen. Anschließend zieht die Meute weiter in die Stadt. Nach 20 Uhr wird dann der Sieg der Christen über die Mauren gefeiert und gemeinsam die mallorquinische Hymne „La Balanguera“ gesungen[2].

Pollença

Hintergrund der Feier am 2. August in Pollença ist die Schlacht vom 30. Mai 1550 gegen den Korsaren Dragut und seine Truppen. Mit dem berühmten Schrei von Joan Mas „Die Piraten sind da!“ und einem Gebet zur Mutter Gottes, begann die Schlacht zwischen den Mauren und Christen. Der Sieg der Christen über Dragut und seine osmanischen Piraten wird dabei heute noch von vielen Laiendarstellern ganz traditionell im Nachthemd nachgespielt. Gefeiert wird heute mit Musik, Wein und einem großen Feuerwerk bis tief in die Nacht[3].

Einige Tage vorher beginnt auch hier ein buntes Rahmenprogramm.


Quellen
[1] http://www.spanien-netz.com/168/Feste-Spanien/Fiestas-MorosyCristianos/Balearen-Fiestas-MorosyCristianos.html
[2] http://www.soller1.com/de/cms.php/soller/fiestas_events/feria/moros_y_cristianos
[3] http://www.spanien-reisemagazin.de/kunst-und-kultur/feste/mauren-christen.html
Wir verwenden Cookies, damit Auf nach Mallorca optimal funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren