Leistungsbeschreibung

Schnelleinstieg


Agrotourismus Mallorca

Agrotourismus auf Mallorca heißt auch Trekkerfahren und Ponyreiten

Eine Agrotourismus - Finca ist ein ehemaliges Gutshaus. Die Finca wurde restauriert und jetzt werden Ferienwohnungen angeboten. Insbesondere für den Urlaub mit Kindern ist so eine Finca ideal.
Für eine Agrotourismus - Lizenz benötigt man auf Mallorca mindestens 25.000 qm Land und ein Gebäude, das vor 1960 gebaut worden ist. Jede Ferienwohnung für zwei oder mehr Personen wird einzeln vermietet, die Finca eignet sich aber auch gut für eine Gruppe von bis zu ca. 30 Personen.
Jede Finca wird bewirtschaftet und in der Regel dürfen die Gäste das Obst und Gemüse aus dem Garten ernten. Auf manchen Fincas laden die Besitzer ihre Gäste am Wochenende zu einem Abendessen ein, bei welchem traditionelle mallorquinische Gerichte gereicht werden.

Es ist Ziel der Balearen- Regierung, ehrwürdige alte Häuser vor dem Verfall zu bewahren. Da der Ertrag aus der Landwirtschaft auf Mallorca nicht mehr ausreicht, um die oft riesigen Anwesen zu erhalten, bekommen die Besitzer auch Zuschüsse zur Restaurierung der Finca, insbesondere für den Wiederaufbau unverfugter Mauern und für Solaranlagen. In jeder Ferienwohnung finden sich Erinnerungen an das Ursprüngliche: Natursteinmauern und Holzbalkendecken, antike Möbel, die kleinen Fenster und kunstvolle geflieste Bäder, die typischen Schaukelstühle und oft erkennt man noch Spuren der früheren Nutzung.

Allgemeines über Mallorca

Mallorca (lat. insula maior, später Maiorica - "die größere Insel", im Vergleich zu Menorca) ist eine zu Spanien gehörende Insel im westlichen Mittelmeer. Mallorca ist mit Abstand die größte Insel der Balearen. Die beliebte Inselgruppe liegt ca. auf der gleichen Höhe wie Lissabon im westlichen Mittelmeer. Die spanische Küste bei Barcelona liegt ca. 170 km entfernt. Mallorcas Fläche beträgt ca. 3604 km² bei einer maximalen Nord-Süd Ausdehnung von 78 km und West-Ost Ausdehnung von 98 km. Die Küstenlinie von Mallorca ist 550 Kilometer lang. Mallorca hat gut 800.000 Einwohner, fast die Hälfte davon lebt in der Hauptstadt Palma de Mallorca. Der Ausländeranteil liegt bei ca. 16%, der der Deutschen bei knapp 3%.

Sehr interessante Informationen auf Deutsch gibt es auf dem offiziellen Tourismusportal der Balearen Inseln »www.illesbalears.es

Alter des Objekts

Finca Sa Caseta den Tronca im Jahr 2000 vor der Restaurierung zum Ferienhaus

Das ist Ihnen sicher verständlich: Es kann nicht nur neue Ferienobjekte geben. Falls wir kein bestimmtes Baujahr angegeben haben, können Sie nicht von einem neu errichteten Objekt ausgehen. Bitte beachten Sie den Unterschied zwischen Baujahr und Jahr einer (Teil-) Renovierung. Bei älteren Objekten, insbesondere älteren Villen, müssen Sie mit bauzeitüblichen Ausstattungen (z.B. ältere Terrazzoböden, älteren Jalousien und Fenster, schwergängigeren Türen und Schlössern, älteren Sanitärarmaturen usw.) rechnen. Der "Zahn der Zeit" ist an solchen Objekten nicht spurlos vorüber gegangen. Oft haben sie aber gerade dadurch ihren besonderen Charme. Manche älteren Objekte haben einen eigentümlichen Geruch, der subjektiv als "muffig" empfunden werden kann, jedoch kein negatives Zeichen für Hygiene und/oder Sauberkeit des Objekts ist. Ältere Häuser werden, zumal in Meeresnähe und bei regnerischem oder nebligen Wetter feucht sein können. Auf dieses ortsübliche Phänomen müssen Sie sich einstellen!

An- und Abreise

Der Gästewechsel erfolgt in der Regel am selben Tag und das Ferienhaus muss über Mittag gereinigt werden. Eine Übernahme der Unterkunft ist daher erst nachmittags, zu der in der Buchungsbestätigung angegebenen Uhrzeit möglich. Viele Restaurants bieten an Werktagen das so genannte Menu al dia (Tagesessen) an für ca. 9 Euro inkl. einem Getränk, Vorspeise und Nachtisch. Dieses Mittagessen ist bei den Mallorquinern sehr beliebt.

Entsprechendes gilt am Abreisetag: Ab der in Ihrer Buchungsbestätigung angegebenen Uhrzeit (z.B. 10 Uhr) wird mit der Reinigung begonnen. Diese Zeiten können je nach An- und Abreisezeiten Ihrer Vorgänger und Nachfolger sowie je nach Möglichkeiten des Reinigungspersonals auf Anfrage zu Ihren Gunsten verschoben werden. Wir bemühen uns, dass jeder Gast so früh wie möglich einziehen kann, können es aber nicht garantieren.

Ausstattungen

Finca Son Mas mit hervorragender technischer Ausstattung

Bitte schließen Sie keinesfalls vom Preis oder dem angegebenen Standard (z.B. "Villa" oder "modern" oder "hochwertig" auf ganz bestimmte Ausstattungen. Da ist, was wir auf der Webseite per Bild und Text darstellen. Funktionsweise und Standard der Ausstattungen können einfach sein, auch wenn das Objekt hochwertig ist. Auch in einem luxuriösen Ferienhaus kann enttäuscht sein, wer Luxus-Haushaltsgeräte etc. erwartet.

Baustellen

Es ist für uns oberstes Gebot, dass die Gäste ungestört ihren Mallorca Urlaub verbringen können. Auf keiner Finca wird gebaut, während Gäste auf dieser ihren Urlaub verbringen, in keinem Ferienhaus werden dann Renovierungen vorgenommen. Aber weder "Auf-nach-Mallorca" noch die Eigentümer der Ferienhäuser haben Einfluss darauf, ob und wann in der Nachbarschaft auf fremden Grundstücken gebaut wird. Viele Ferienhäuser liegen ländlich und ohne direkte Nachbarn, trotzdem können im Sommer Traktoren über die Felder fahren oder Bäume gefällt werden. Wir können nicht verhindern, dass auf einer Finca in der Nachbarschaft Bautätigkeiten aufgenommen werden. Ihre Vermieter vor Ort werden aber alles ihnen Mögliche unternehmen, um die Geräuschbelästigung zu verringern. In touristischen Gebieten auf Mallorca wird in der Regel im Zeitraum Mai bis Oktober nicht gebaut, aber einerseits liegen viele Ferienhäuser eben nicht in touristischen Gebieten und andererseits gibt es immer wieder von der Gemeindeverwaltung genehmigte Ausnahmen. Tritt ein solcher Fall ein, bitten wir die Gäste, unverzüglich ihren Vermieter (ersatzweise "Auf-nach-Mallorca") davon in Kenntnis zu setzen. Nur dann können wir uns um Abhilfe bemühen. Tritt ein Schaden am Haus unerwartet während Ihres Urlaubes auf, welcher sofort repariert werden muss, bemühen sich die Vermieter, die Belästigungen so gering wie möglich zu halten. Bei großen Beeinträchtigungen wird ein finanzieller Ausgleich angeboten. Je nach Verfügbarkeit kann auch ein anderes Haus angeboten werden.

Betten

Schlafzimmer auf der Finca Son Cifre Nou mit Betten

Es kommt auf Mallorca vor, dass Doppelbetten nur 1,3 meter breit und/oder nur 1,8 m lang sind. Auf unseren Internetseiten sind die Bettenmaße in der Regel angegeben. In der Regel sind die Betten mit den in Spanien üblichen Decken und Überschlaglaken ausgestattet und mit Kopfkissen von ca. 40 x 100 cm. In der kühleren Jahreszeit nimmt man 2 Decken, im Hochsommer reicht das Laken. Bettwäsche wird grundsätzlich gestellt.

Denkmalschutz auf Mallorca

Viele Fincas, die heute Ferienhäuser sind, sind über 100, manchmal über 300 Jahre alt und stehen unter Denkmalschutz. Das bedeutet, dass die Fassade des Hauses nicht verändert werden darf und dass die kleinen Fenster nicht vergrößert werden dürfen. Es dürfen keine Neu- oder Anbauten errichtet werden, es sei denn, dort stand früher schon ein Gebäude (z. B. ein Stall). Von außen der Charme eines Jahrhunderte alten Hauses und innen moderne und komfortable Ferienwohnungen: Das bedeutet Agrotourismus auf Mallorca.

Essenszeiten

Frühstück

Das Frühstück wird auf den bewirtschafteten Fincas in der Regel zwischen 8:30 und 11 Uhr angeboten. Die Mallorquiner essen spät zu Mittag, meist gegen 14 Uhr. Viele Restaurants bieten wochentags das besonders günstige Tagesessen "menu al día" an und es ist manchmal schwer, einen Platz zu bekommen. Das gemeinsame Mittagessen am Sonntag mit der ganzen Familie ist den Mallorquinern wichtig und daher sind auch dann die Restaurants sehr voll. Entsprechend spät findet das Abendessen statt. Wenn die Touristen nach dem Abendessen die Restaurants verlassen, kommen die Mallorquiner erst zum Essen. Bitte beachten Sie unsere Liste mit Restaurantempfehlungen.

Feiertage und Volksfeste auf Mallorca

Region Nordost

1. JanuarNeujahr, Año nuevo 2 Kinder in mallorquinischer Tracht an Sant Antoni, im Januar in Arta, Mallorca
6. Januar"Reyes Magos", die "Heiligen drei Könige"
16. - 17. Januar"Sant Antoni" in Arta mit Freudenfeuern, Folklore und Festumzug
1. März"Dia de Baleares"
Gründonnerstag mit Prozession in Artá
Karfreitag mit Prozession in Artá
Ostermontag
1. MaiTag der Arbeit, "Dia del Trabajo"
3. Wochenende im MaiMercat Medieval auf der Burg von Capdepera, ein mittelalterlicher Handwerkermarkt mit Straßenumzügen und musikalischen Darbietungen
23. Juniin Son Servera und Sant Joan: "Nit de Sant Joan", die Nacht Johannes des Täufers. Man tanzt auf den Plätzen um große Feuer im Rhythmus der Musik. Um Mitternacht werden Zettel verbrannt mit Wünschen und guten Vorsätzen. (Sonnenwendfeier)
24. JuniNamenstag des Königs
16. JuliFesta de Mare de Deu del Carmen (Schutzheilige der Fischer), einmalige Prozession der Fischerboote mit Fackeln auf See in Cala Rajada und Porto Cristo
1. Woche im August"Nit de foc", Nacht des Feuers in Arta mit Feuer speienden Demonis, den Teufeln und Trommelrhythmen (genauer Termin: Touristinformation)
10. AugustFesta de Sant Llorenc mit Folklore, Tänzen und Liedern der Region
15. AugustMaria Himmelfahrt
16. - 24. AugustSant Roc und Sant Bartomeu mit Veranstaltungen praktisch den ganzen August über in Capdepera und Cala Rajada.
3. Wochenende im SeptemberFiesta del Padre de Serra in Petra im Zentrum von Mallorca mit Festumzug am Sonntag.
Letzter Sonntag im SeptemberGastronomisches Fest der Goldmakrele "Mostra de la Llampuga" im Hafenbereich von Cala Rajada. Am Tag davor der "Tag des Touristen".
12. OktoberJungfrau des Pilar und Entdeckung Amerikas, "Dia de la Hispanidad"
1. NovemberAllerheiligen "Todos los Santos"
6. DezemberTag der spanischen Verfassung
8. DezemberMaria Empfängnis "Immaculada Concepción"
24. DezemberHeiligabend
25. DezemberWeihnachtsfeiertag, "Navidad"
26. DezemberSt. Stefan
Dazu kommt Fronleichnam "Corpus Christi" als beweglicher Festtag.

Fasching: Am Donnerstag und Dienstag vor Aschermittwoch ziehen verkleidete Leute durch die Straßen in Arta und singen groteske Lieder zum Klang der Ximbomba. Der Festkalender wird für jedes Jahr neu festgelegt, und so kann es zu kleineren Änderungen an dieser Auflistung kommen. Obendrein feiert jede Gemeinde ihr Patronatsfest. Informieren Sie sich dazu bitte im Fremdenverkehrsbüro. Wenn ein gesetzlicher Feiertag auf einen Samstag oder Sonntag fällt, so wird er am Montag nachgeholt.

Fenster

Finca S Hort de sa Begura, Fenster der Ferienwohnung Sestador

Fenster lassen sich in der Regel öffnen, aber nicht kippen. Die meisten Häuser - auch Neubauten - haben Einfachfenster. So gut wie alle sind mit Klappläden ausgestattet. Es ist auf Mallorca im Sommer üblich, die Klappläden auch tagsüber geschlossen zu halten, damit die Sonne die Wohnungen nicht zu sehr aufheizt. Es ist empfehlenswert, alle Fenster während der Dämmerung geschlossen zu halten, damit keine Insekten (Mücken) herein fliegen. Tagsüber und nach Eintritt der Dunkelheit können die Fenster wieder geöffnet werden, Mücken fliegen hauptsächlich während der Dämmerung.

Finca auf Mallorca / Definition

Eine Finca (span., "Grundstück") bezeichnet ein landwirtschaftliches Grundstück, in der Regel mit einem Kotten, Landhaus, Bauernhof oder Landgut, oft mit einer angeschlossenen Plantage. Vor allem im Tourismus wird der Begriff heute in der deutschen Alltagssprache oft für ein bäuerliches Ferienhaus verwendet, das sich im spanischen Festland, auf den Balearen oder Kanaren befindet. Die Fincas blicken in der Regel auf eine lange Entstehungsgeschichte zurück und sind oft älter als 300 Jahre. In einigen Gebieten (insbesondere auf den Balearen) entstehen jedoch auch heute noch Neubauten, die sich hinsichtlich ihres Baustils an historischen Fincas orientieren. (aus Wikipedia)

Gartenmöbel

Ferienhaus Can Febrer mit Blick auf das Meer

Sind großen Belastungen durch Nutzung und Witterung ausgesetzt. Sie können daher praktisch nie neuwertig sein. Rostantragungen sind, zumal in Meeresnähe, unvermeidlich. Bedienungsfunktion und Komfort entsprechen selten den deutschen Maßstäben. Es werden meistens Gartenmöbel angeboten, die auch ohne Polster bequem sind. Erfahrungsgemäß lassen die meisten Urlauber die Polster über Nacht draußen. Aufgrund der nächtlichen Feuchtigkeit auf Mallorca wären die Polster am Morgen dann klitschnass und schnell verschmutzt. Sonnenschirme bitten wir bei Nichtgebrauch zu schließen. Die auf Mallorca häufigen plötzlichen Windstöße lassen die Schirme schnell umfallen, wobei die Latten zerbrechen.

Gasflaschen

Viele Kochherde und Gartengrills werden mit Gasflaschen betrieben. Eine Reserveflasche ist vorhanden. Das Auswechseln der Flaschen ist mit wenigen Handgriffen zu machen, wenn eine Flasche leer ist.

Geruchsbelästigungen

Gerüche können, wie zuhause auch, immer und überall entstehen, ohne dass wir oder der Eigentümer dies beeinflussen können. Auch der Siphon Ihres Bades zuhause "verströmt" bei bestimmten Wetterlagen unerfreuliche Gerüche. In südlichen Ländern mit anderen Sanitär- und Abwasserstandards kommen solche Probleme wesentlich häufiger vor. Sie sind kein Zeichen mangelhafter Reinigung, Klärung oder Abwasserentsorgung und mit gutem Willen und kräftigem Lüften in der Regel abzustellen. Beachten Sie hierzu auch die Hinweise zum Alter von Objekten.

Glühbirnen

eine Glühbirne ist defekt - fast schon normal auf Mallorca

Immer ein leidiges Thema auf Mallorca sind defekte Glühbirnen. Die Stromspannung schwankt und die Lebensdauer der Birnen ist sehr kurz. Bei der Übergabe der Finca sollten alle Glühbirnen funktionieren, aber schon am nächsten Tag kann die eine oder andere defekt sein. Wenn versehentlich die Ersatzbirnen ausgegangen sind, informieren Sie bitte sofort Ihren Vermieter. Immer mehr Vermieter stellen auf LED-Leuchten um, die etwas langlebiger sind.

Größe des Objekts

Grundriss der Ferienwohnung Es Cup auf der Finca Ses Bitles

Wir ermitteln und veröffentlichen die Größe der Ferienhäuser und Ferienwohnungen so wahrheitsgemäß wie möglich. Wir vermessen die meisten Häuser selbst und erstellen die Grundrisse, denn nur selten bekommen wir die originalen Architekten-Grundrisse. Bei älteren Fincas gibt es diese in der Regel gar nicht mehr. Fanatische Anhänger deutscher oder örtlicher DIN-Normen müssen wir aber enttäuschen: Solcher Art Vorgaben können wir nicht einhalten. Unsere Angaben sind daher circa - Angaben und bei Grundstücks- oder Gartengrößen im Regelfall geschätzt und nicht gemessen. Wir geben tatsächliche Flächen, nicht Nutzflächen an. Dies gilt vor allem für bepflanzte und Hanggrundstücke.

Grillen / Barbecue

mobiler Gasgrill, viele Fincas sind mit solchen Grills ausgestattet.

Die meisten Fincas und Ferienhäuser sind mit einem Gartengrill ausgestattet. Wir bitten die Gäste um ganz besondere Vorsicht mit dem Feuer. Die Waldbrandgefahr auf Mallorca ist insbesondere in den Sommermonaten hoch.

Haustiere

2 Katzen auf Mallorca

Dürfen nur mitgebracht werden, wenn auf der Finca grundsätzlich Haustiere erlaubt sind und wenn dies in der Buchungsbestätigung vermerkt wurde. Auf den Agrotourismus- Fincas müssen Hunde an der Leine geführt werden, andere Gäste könnten sich sonst belästigt fühlen. Betten und Sofas bleiben den Menschen vorbehalten. Wir weisen darauf hin, dass Hunde am Strand in der Regel nicht gestattet sind.

Heizung

Kamin in der großen Halle der Finca S\'Hort de sa Begura

Soweit die von uns angebotenen Ferienhäuser mit einer Heizung ausgestattet sind, ist dies in der konkreten Objektbeschreibung ausdrücklich vermerkt. Fehlt eine solche Angabe können Sie - auch bei hochwertigen Objekten - grundsätzlich nicht damit rechnen, dass eine Heizung vorhanden oder in Betrieb ist. In der Regel können dann Heizradiatoren aufgestellt werden.

nach oben

Insekten

Eine Biene im Garten, Mallorca

Mit dem Auftreten von Insekten muss in südlichen Ländern, also auch auf Mallorca, immer gerechnet werden. Dies gilt vor allem bei ebenerdigen Ferienhäusern und hat nichts mit der Sauberkeit zu tun. Die Ferienhäuser sind überwiegend von Gärten und Natur umgeben, wo die Kleintierwelt noch in Ordnung ist. Man muss immer mit Ameisen, Mücken, Käfern etc. rechnen. Dies stellt keinen Mangel dar. Ganz klar: Es gibt kein Ferienhaus auf Mallorca ohne Ameisen! Einzig Linderung schaffen dass sofortige Beseitigen jeglicher Krümel am Boden und die Vermeidung von offenen Lebensmitteln in der Küche. Mücken und Fliegen treten gelegentlich gehäuft auf, das ist witterungsbedingt. Mücken stechen hauptsächlich in der Dämmerung. Wenn Sie zu dieser Zeit die Fenster geschlossen halten, kommen sie nicht in die Ferienwohnung. Sobald es vollständig dunkel ist, können Sie die Fenster wieder öffnen. Gegen Mücken im Haus helfen kleine Geräte, die in die Steckdosen gesteckt werden oder auch Duftkerzen. Bitte, schlagen Sie nie Mücken an den Wänden tot, es hinterlässt hässliche Flecken, die schwer zu beseitigen sind. Siehe auch unter Ungeziefer.

Internet

Internetanschluss und WLAN sind mittlerweile weit verbreitet

Fast alle Fincas und Ferienwohnungen bieten einen Internetzungang über Wlan für die Kunden gratis an. Fincas und Ferienhäuser, die mit Internetanschluss ausgestattet sind, finden Sie unter Fincas auf Mallorca mit Internet. Die verfügbare Bandbreite reicht für das Surfen im Netz und das Senden und Empfangen von E-Mails. Für das Streamen von Videos ist die verfügbare Bandbreite nicht immer ausrechend. Viele Bars und Restaurants bieten inzwischen gratis Wlan und es werden immer mehr.

nach oben

Kalkgehalt des Wassers

Die meisten Fincas und Ferienhäuser beziehen ihr eigenes Wasser aus Tiefbrunnen. Der Kalkgehalt ist sehr hoch. Elektrogeräte und insbesondere die Kaffeemaschinen verkalken daher sehr schnell. Da die Mallorquiner selbst keine elektrischen Kaffeemaschinen benutzen, vergessen sie oft, diese zu entkalken. Das Ergebnis ist nach einer halben Stunde Durchlaufzeit ein lauwarmer Kaffee. Ein Tütchen Entkalker im Reisegepäck kann daher beinahe Wunder bewirken.

Küchen im Ferienhaus

die kleine Küche der Ferienwohnung Sa Boal auf der Finca S\'Hort de sa Begura

Die Küchen der Ferienhäuser auf Mallorca sind ortsüblich und zweckmäßig ausgestattet. Eine besonders komfortable Ausstattung dürfen Sie, unabhängig vom Preis des Objekts, nur da erwarten, wo wir dies konkret ausgeschrieben haben. Insbesondere werden Sie keine Einrichtungen (z.B. Geschirrspüler, Mikrowelle) vorfinden oder in Gebrauch nehmen können, die wir in der Ausstattung nicht ausdrücklich aufführen.

Kinder auf Mallorca

Auf den familienfreundlichen Agrotourismus-Fincas machen viele Familien mit Kindern Urlaub.

Spanien - und dazu gehört Mallorca - gilt als besonders kinderfreundliches Land. Familiensinn wird auf Mallorca groß geschrieben. Ein Kinderlächeln kann zum Beispiel beim schlecht gelaunten Kellner geradezu ein Wunder bewirken. Deshalb eignet sich Mallorca bestens für den Finca Urlaub mit der ganzen Familie.
Die Babybetten messen auf Mallorca 60 x 120 cm, das ist kleiner als üblicherweise in Deutschland. Sie reichen für Babies bis ca. 24 Monate. Bettwäsche ist auch für die Babybetten vorhanden. Es empfiehlt sich aber für die Kleinsten einen eigenen Babyschlafsack mitzunehmen. Für größere Betten ist in der Regel ein Rausfallschutz erhältlich. Wenn ein Babybett gebucht wird, gehört automatisch ein Kinderhochstuhl dazu und muss nicht extra bestellt werden.
Geländer und Brunnenabdeckungen sind auf Mallorca nicht vorgeschrieben - weder für die Bauabnahme noch für die touristische Vermietgenehmigung. Die "Auf nach Mallorca GmbH" weist alle Finca-Besitzer darauf hin, dass gefährliche Stellen abgesichert werden sollen. Wir bitten die Gäste um Mithilfe: Bitte informieren Sie uns sofort, wenn Sie eine fehlende oder defekte Sicherung bemerken. Windeln und Babynahrung müssen nur für die ersten 1-2 Tage mitgebracht werden. Es gibt in jedem größeren Ort Schlecker- oder Müller-Drogeriemärkte mit vielen deutschen Produkten. Buggies können im Flugzeug mitgenommen werden. Es gibt deutschsprachige Kinderärzte, bitte beachten Sie unsere Ärzte-Liste.

Klima auf Mallorca

Mandelblüte auf Mallorca - die fünfte Jahreszeit auf der Insel

Mallorca genießt ein gemäßigtes subtropisches Klima mit durchschnittlich 7,9 Sonnenstunden am Tag und durchschnittlichen Niederschlagsmengen (1400 Millimeter im Norden, 400 Millimeter im Süden).
Die kurzen Winter auf Mallorca sind bedingt durch die Insellage an der Süd- und Ostküste mild und feucht laden zu Wanderungen und Spaziergängen ein. An der Nord- und Westküste ist es hingegen einige Grad kälter und die Niederschlagsmenge ist vor allem an der Westküste wesentlich höher. Nicht selten fällt in den Bergen zu dieser Zeit Schnee, der aber nicht lange liegen bleibt. Die landläufige Meinung der Mallorquiner ist, es gäbe auf Mallorca keinen Winter, denn der Herbst ginge nahtlos in das Frühjahr über.
Die berühmte Mandelblüte auf Mallorca findet bei normaler Witterung Ende Januar und Mitte Februar statt. Zu dieser Zeit ist die Insel nicht nur grün, sondern bunt: Die Wiesen sind übersät von bunten Blümchen, die Kakteen und Dickblattgewächse blühen und der Himmel ist oft tiefblau - blauer als im Sommer.
Der Frühling auf Mallorca lässt die Temperaturen schnell ansteigen. Tagestemperaturen über 20 Grad sind nicht selten. Abends kühlt es aber noch empfindlich ab und Sie benötigen neben einem Pullover auch eine Jacke. Im Frühling zeigt sich Mallorca in seinem schönsten Kleid, noch ist die Vegetation grün und viele Pflanzen blühen in herrlichen Farben.
Die Sommer auf Mallorca sind heiß und nur an den Küsten bringt der Wind etwas Kühlung. Niederschlag gibt es so gut wie keinen mehr und die Pflanzen leben dann von der nächtlichen Luftfeuchtigkeit. Die Temperaturen übersteigen 30°C und können bis über 40°C steigen. Nachts fallen die Temperaturen nur um wenige Grad und schon am frühen morgen wird es wieder warm. Ideales Wetter für alle Sonnenanbeter und Strandurlauber. Ab Ende August sind kurze starke Regenfälle begleitet durch Sturm und Gewitter möglich.
Der Herbst auf Mallorca ist immer noch warm und auch die Wassertemperatur hat sich gegenüber dem Hochsommer noch kaum abgekühlt. Nach der langen niederschlagsfreien Zeit ist die Insel etwas ausgedörrt, aber in den höheren Lagen finden Sie immer noch grüne Bäume und Sträucher.
Der Oktober ist statistisch der niederschlagsreichste Monat des Jahres. Das kann bis zu örtlichen Überschwemmungen führen, wenn die Torrents die Wassermengen nicht mehr aufnehmen und ins Meer ableiten können. Aber Mittagstemperaturen bis 30 Grad sind auch im Oktober nicht selten. Ab November gehen die Temperaturen merklich zurück und auf der gesamten Insel ist mit Niederschlag zu rechen.
Ende Dezember bis in den Januar sind windstille, milde Wetterlagen, die so genannten calmes, häufig. Die kleinen Sommer führen schon im Januar zur Mandelblüte, was der Insel im Gegensatz zur ausgetrockneten Landschaft im Sommer ein völlig anderes Aussehen gibt.

Laub

Kommt nur vor, wo auch - z.B. Schatten spendende - Bäume sind. Im Rahmen der wöchentlichen Reinigung werden auch die Terrassen und die Pools gesäubert und von Laub befreit, nicht öfter (soweit eine Zwischenreinigung angeboten wird). Für die Reinigung durch die Ferienhausäste liegen Kescher und Besen bereit. Fans von "sterilen" englischen Rasenflächen müssen wir enttäuschen.

Lärm

Die Lärmempfindlichkeit ist etwas sehr Subjektives. Unsere Angaben beziehen sich auf das Durchschnittsempfinden eines "Stadtmenschen". Mit einer ruhigen Lage können Sie grundsätzlich nur dort rechnen, wo wir dies bei der Objektbeschreibung angeben. Dabei kann sich die Angabe einer ruhigen Lage nur auf gewöhnliche Verhältnisse beziehen und besondere Umstände (z.B. laute Miturlauber oder Nachbarn, Verkehrsumleitungen, ungewöhnliche Wind- und Wetterverhältnisse) nicht berücksichtigen. Der Verkehr auf öffentlichen Straßen schwankt und ist daher einmal mehr und einmal weniger stark vernehmbar. Objekte an öffentlichen Straßen können daher nie ganz ruhig sein. Wie Sie selbst müssen auch andere Gäste und Anlieger an- und abfahren und tun dies vielleicht zu Ihnen ungewohnten Zeiten und nicht mit der Rücksicht, die Sie selbst walten lassen.

Medien

Deutscher Radiosender auf Mallorca: Inselradio.com oder FM 95,8 Zeitungen: Es gibt deutschsprachige Zeitungen und Anzeigenblätter auf Mallorca: Mallorcazeitung.es und Mallorcamagazin.net Deutschsprachige Wochenzeitungen mit aktuellen Nachrichten von der Insel aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Sport, Freizeit und Service. Kostenloses deutsches Anzeigenblatt: el-aviso.com An den Zeitungskiosken sind die überregionalen deutschen Tages- und Wochenzeitungen erhältlich. Die Fincas und Ferienhäuser sind in der Regel mit SAT-TV ausgestattet, so dass deutsche Fernsehprogramme empfangen werden können. Radio und / oder CD/DVD-Player sind nur vorhanden, wenn es auf der Webseite der Finca ausdrücklich beschrieben ist.

Mietwagen Mallorca

Sie können bei Auf nach Mallorca zusammen mit Ihrer Finca auch direkt einen Mietwagen buchen » Kundenlogin
Unser Partner ist Sunnycars:

  • Deutscher Vertragspartner mit deutschsprachiger Hotline
  • Keine Zusatzversicherungen notwendig
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Inklusive aller lokalen Steuern und Flughafengebühren
  • Änderung der Reservierung ist kostenfrei möglich

Miturlauber / Familien mit Kindern

Auf den familienfreundlichen Agrotourismus-Fincas machen viele Familien mit Kindern Urlaub.

Selbstverständlich achten wir bei den von uns angebotenen Objekten auf eine angenehme Nachbarschaft. Auf das gute oder schlechte Benehmen der Nachbarn und insbesondere deren Aktivitäten wie Grillen, Musik, Lärmentfaltung usw. haben wir aber keinen Einfluss. Erfahrungsgemäß kommt es aber selten zu Beeinträchtigungen, die Sie in dem Fall aber selbst mit Freundlichkeit und Diplomatie abstellen müssen. Auf den familienfreundlichen Agrotourismus-Fincas auf Mallorca verbringen viele Familien mit Kindern ihren Mallorca Urlaub. Kinder weinen oder streiten manchmal, aber meistens lachen sie und spielen friedlich miteinander. Unser Motto lautet "Kindergeschrei ist Zukunftsmusik", aber wenn es doch mal zu laut werden sollte, sprechen Sie freundlich die Eltern an.

Mitwirkung des Mieters

Vom Mieter wird erwartet, bei eventuell auftretenden Schäden oder Störungen am Ferienhaus alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung derselben beizutragen und eventuelle Schäden so gering wie möglich zu halten. Insbesondere ist der Vermieter unverzüglich zu informieren, damit Abhilfe geschaffen werden kann.

Müll

Müllabfuhr gibt es auf Mallorca nur in den Ortschaften, nicht auf den ländlich gelegenen Fincas. Der Müll muss selbst zum nächsten Container gebracht werden, die überall an den Straßen stehen. Diese Container sind öffentlich. Umweltverträglicher ist es allerdings, den Müll zum nächsten Sammelplatz mit Mülltrennung zu bringen. Eine Recyclinganlage befindet sich z.B. bei Arta, hinter der Feuerwehr (bomberos). Wegbeschreibung: Sie fahren aus Arta in Richtung Capdepera auf der MA15. Kurz hinter Arta, direkt hinter der Tankstelle biegen Sie links ab in Richung "Cala Torta". Nach wenigen Metern kommen Sie an der Feuerwehr von Arta vorbei und direkt dahinter befindet sich die Recyclinganlage auf der rechten Straßenseite. Siehe auch Reinigung des Ferienhauses

Mobiliar

das typisch mallorquinische Bett und der antike Schrank auf der Finca Sa Caseta den Tronca

Die Möbel in den Ferienhäusern sind nicht immer neuwertig. Gerade in den besonders kinderfreundlichen Ferienhäusern und Ferienwohnungen müssen Sie mit Kratzern und Abnutzungserscheinungen rechnen. Die Ferienobjekte sind mal mit modernen Möbeln ausgestattet, andere mit Antiquitäten oder mit Möbeln im typisch mallorquinischen Stil. Auf unseren Webseiten gibt es Bilder von fast allen Räumen. Sie müssen aber damit rechnen, dass die Eigentümer der Ferienhäuser das eine oder andere Möbelstück ausgetauscht haben, ohne dass wir sofort die Bilder erneuert haben.

Notrufnummern

Notruf 112
Guardia Civil 062
Lokalpolizei 092
Seenotrettung 900 202 202
Rotes Kreuz 971 202 222
(ohne Gewähr)

Ortsübliche Standards

Treppe ohne Geländer - traditionell auf Mallorca

Wir schätzen unsere Gäste als flexibel und weltoffen. Sie wissen daher, dass kaum etwas sein kann wie zu Hause. Dies gilt für alle Standards wie bauliche Normen, Treppen, Fenster, Türschlösser, Geländer, Sanitär- und Elektroeinrichtungen, Größen und Maße. Einige Beispiele dafür sind:

  • Treppen haben oft keinen Handlauf.
  • Fenster kann man in der Regel nicht kippen.
  • Dachterrassen und bodentiefe Fenster haben oft kein Geländer.
  • Elektroeinrichtungen sind oft ohne Schutzleiter und entsprechen nicht deutschen Sicherheitsanforderungen.
  • Viele Haustüren lassen sich nur auf-/zuschließen, wenn der Griff um 45° angehoben wird. Die Schlösser sind oft einfach.
  • Duschen sind oft nicht höhenverstellbar.

Öffentliche Arbeiten

Leider sind Sie vor öffentlichen Arbeiten und den damit eventuellen Lärm- oder Staubbelästigungen, Umleitungen usw. im Urlaub so wenig gefeit wie zuhause. Sie können auch auf Mallorca vorkommen. Wir haben hierauf keinen Einfluss und können diese nicht abstellen. Selbstverständlich informieren wir Sie aber, wenn uns bei Ihrer Buchung oder vor Reiseantritt entsprechende Umstände bekannt werden.

Öffentliche Verkehrsmittel / Mietwagen

Öffentliche Verkehrsmittel gibt es auf Mallorca wenig. Ab Palma de Mallorca gibt es eine Bahnverbindung bis Manacor und eine Busverbindung bis Arta. Es empfiehlt sich aber, einen Mietwagen zu buchen. Diese sind auf Mallorca besonders günstig und meistens in gutem Zustand. Sie können bei Auf nach Mallorca zusammen mit Ihrer Buchung direkt einen Mietwagen reservieren. Bitte beachten Sie, dass es zu den Hauptreisezeiten zu Engpässen kommen kann und die Preise dann stark ansteigen. Bitte, reservieren Sie frühzeitig. Siehe auch unter Mietwagen.

Öffnungszeiten der Geschäfte

Öffnungszeiten der Apotheke in Sant Llorenc, Mallorca

Die kleineren Geschäfte auf Mallorca öffnen gegen 9:30 Uhr und haben über Mittag von etwa 13:00 oder 14:00 Uhr bis 16:00 oder 17:00 geschlossen. Von ca. 17:00 bis ca. 20:00 sind sie wieder geöffnet. Das gilt auch für Apotheken, einige sind zudem sonntags von ca. 10:00 bis 12:00 Uhr offen. Große Supermärkte haben Mo - Sa durchgehend offen bis 20:00 Uhr, die größeren im Sommer sogar bis 22:00 Uhr. Sonntags gibt es geöffnete Läden aller Art in den Touristenzonen. Der kleine Supermarkt am Hafen von Cala Rajada hat an 365 Tagen im Jahr mindestens bis 14 Uhr geöffnet.

Pool

Ein großer Pool auf einer Finca

Ein Pool im Freien wird nie ganz sauber oder klar sein können. Die Gratwanderung zwischen genügend oder zuviel Chlor, bzw. Umwälzung ist schwierig und glückt nicht immer, da es abhängig ist von der Lufttemperatur und vor allem von der Nutzungsintensität der Urlauber. Die Pools werden i. d. R. täglich automatisch gereinigt und wöchentlich kontrolliert. Für Hautempfindliche bieten wir etliche Fincas mit chlorfrei gereinigten Pools. Sand, Insekten und ein leichter "Film" auf der Wasseroberfläche sind Umstände, auf die Sie sich einstellen müssen. Eine Beheizung des Pools ist die absolute Ausnahme auf Mallorca und nur dann vorhanden, wenn dies angegeben ist.

Reinigung des Ferienhauses

Jedes Ferienhaus wird bei Ankunft sauber übergeben, Bettwäsche und Handtücher für die Badezimmer sind immer vorhanden. Badelaken für Pool und Strand sind nur vorhanden, wenn dies in der Buchungsbestätigung vermerkt ist. Die Ferienhäuser und Ferienwohnungen müssen in einem ordentlichen Zustand zurückgegeben werden. Die Endreinigung erfolgt immer durch die Vermieter. Meistens sind auch Zwischenreinigungen im Preis inklusive, je nach Dauer des Aufenthaltes. Der Müll des letzten Tages darf zurückgelassen werden. Näheres unter Müll.

Restaurant: was üblich ist

Restaurant Porxada de sa Torre in Canyamel, Mallorca

Bitte setzen Sie sich nicht sofort an einen freien Tisch. Warten Sie im Eingangsbereich, bis der Kellner Ihnen freundlich einen Platz anbietet. Teilen Sie diesem gleich bei der Bestellung mit, falls Sie getrennt bezahlen möchten. Rauchen ist nur in besonders gekennzeichneten Räumen gestattet. Hinweise zu Essenszeiten und Trinkgeld finden Sie jeweils dort.

Rost

Rost ist eine natürliche, in Ländern wie Mallorca mit mediterranem Klima und insbesondere in Meeresnähe unvermeidliche Erscheinung. Rostantragungen sind speziell an Außenanlagen, Gartenmöbeln usw. nahezu unvermeidlich.

Sand aus Afrika

Ein auf Mallorca typisches und häufiges Phänomen. Regenwolken bringen rotbraunen Saharasand aus Afrika mit und regnen über Mallorca ab. Das Ergebnis: Terrassen, Gartenmöbel und Pool sehen schmutzig aus. In diesem Fall können Sie nicht von einer zusätzlichen Reinigung ausgehen.

Sanitäre Einrichtungen

Das Badezimmer der Finca-Ferienwohnung Es Tarongers bei Arta - ein gelungenes Beispiel

Die Wasserhähne sind oft mit C für "warm" (caliente) und F für "frio" (kalt) gekennzeichnet. Nicht mit dem englischen "cold" verwechseln! In Häusern, die per Kamin und Klimaanlage warm/kalt geheizt werden, gibt es in der Regel keine Heizmöglichkeit im Badezimmer. Hand- und Duschtücher sind immer vorhanden, ebenso Haarföne. Badelaken für Pool und Strand bitten wir mitzubringen. Die Abflussleitungen haben oft nicht das Gefälle wie bei uns und verstopfen leicht. Bitte, entfernen Sie Haare aus der Dusche und werfen Sie nicht größere Mengen von Toilettenpapier in das WC. Aufgrund der auf Mallorca hohen Luftfeuchtigkeit bilden sich schnell Schimmel- und Stockflecken, die Bäder müssen deshalb unbedingt gut gelüftet werden. Bitte, lassen Sie die Badezimmertüren offen, wenn Sie nicht im Ferienhaus sind.

Schimmel

Schimmel- und Stockflecken bilden sich auf Mallorca aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit sehr schnell. Das hat nichts mit Unsauberkeit zu tun. Sie können mit Lejía, einem auf Mallorca üblichen Reiniger, beseitigt werden. Bitte, lüften Sie daher die Sanitärräume gut und lassen Sie möglichst die Türen offen, wenn Sie nicht im Ferienhaus sind. Das gilt insbesondere bei Regenwetter. Bei plötzlich auftretendem stärkeren Befall informieren Sie bitte sofort Ihren Vermieter.

Schlüsselübergabe bei An- und Abreise

In der Regel erwartet Sie der Vermieter persönlich im Ferienhaus oder am vereinbarten Treffpunkt und begleitet Sie zu Ihrem Ferienhaus. Er übergibt Ihnen dabei die Hausschlüssel und erklärt die wichtigsten Funktionen. Wenn der Vermieter am Abreisetag nicht zugegen ist, lassen Sie die Schlüssel bitte auf dem Küchentisch liegen und ziehen Sie die Haustür zu.

Schränke

Durch die hohe Luftfeuchtigkeit auf Mallorca riechen Schränke oft muffig. Das hat nichts mit Unsauberkeit zu tun sondern ist ein landestypisches Phänomen. Viele Schränke sind nicht optimal eingerichtet, es fehlen entweder Ablageflächen oder Hängemöglichkeiten. In Ferienwohnungen mit nur einem Schlafzimmer und Zustellbetten im Wohnzimmer ist oft nur ein 2-türiger Kleiderschrank im Schlafzimmer vorhanden, der für die ganze Familie reichen muss.

Sicherheit

Einbruchs- und Diebstahlssicherheit kann niemand garantieren, auch wir nicht. Schlösser und Riegel "nach DIN-Norm" oder entsprechend unseren Sicherheitsvorstellungen werden Sie im Regelfall nicht vorfinden. Ferienhäuser sind nur mit einem Safe ausgestattet, wenn es auf der Webseite ausdrücklich erwähnt wird. Einbrüche sind auf Mallorca sehr selten, Diebstähle kommen allerdings vor. Es ist daher ratsam, wie auch bei uns, die Haus- und Terrassentüren und Fenster abzuschließen sobald Sie das Ferienhaus verlassen. Beachten Sie auch die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes unter auswaertiges-amt.de

Sitten und Gebräuche der Mallorquiner

Taufe von Toni auf der Finca S Hort de sa Begura - Familienfeiern sind wichtig auf Mallorca.

Bitte respektieren Sie die Sitten und Gebräuche auf Mallorca. Dazu gehören vor Allem andere Zeiten. Das Mittagessen wird selten vor 14 Uhr eingenommen, das Abendessen nicht vor 21 Uhr, im Sommer oft später. Üblicherweise bleiben auch die Kinder abends sehr lange auf.

nach oben

Spül- Wasch- und Reinigungsmittel, Toilettenpapier

Die Fincas und Ferienhäuser werden mit einer Erstausstattung an Toilettenpapier übergeben. Reinigungsmittel sind nur vorhanden, wenn von den Vorgängern etwas dagelassen wurde. Diese Dinge können in den örtlichen Supermärkten und Drogeriemärkten gekauft werden.

Sprachen auf Mallorca

Mallorca ist zweisprachig. Amtssprachen sind Katalanisch und Spanisch (Kastilisch). Der auf der Insel gesprochene katalanische Dialekt wird Mallorquí genannt. Seit 1983 ist Katalanisch gleichberechtigte Amtssprache und mittlerweile sogar erste Sprache vor dem kastilischen Spanisch. In den touristischen Zentren der Insel und insbesondere im Nordosten von Mallorca wird größtenteils auch Deutsch gesprochen. Viele Mallorquiner sprechen auch Englisch. Wer ein paar Wörter Mallorquí beherrscht, der wird offene Türen vorfinden. Der Zugang zu den Herzen der Mallorquiner funktioniert über die Sprache.

Straßen

In den letzten Jahren wurde das Straßennetz auf Mallorca ausgebaut und dabei auch die Bezeichnungen der Straßen geändert. Die früheren Bezeichnungen C bzw. PMV wurden durch MA abgelöst. Beachten Sie das bitte, wenn Sie noch ältere Straßenkarten benutzen. Die ehemalige C715 von Palma nach Arta heißt jetzt MA-15. Die Zufahrtsstraßen zu den einzelnen Fincas sind oft unbefestigt, mit Spurrillen und Schlaglöchern versehen. Für tiefer gelegte Fahrzeuge kann das problematisch sein, mit allen normalen Mietwagen können Sie die Fincas erreichen. Fahren Sie langsam und vorsichtig, insbesondere weil die Vollkaskoversicherungen Unterbodenschäden ausnehmen.

Strand, Strandeinrichtungen, Wasserqualität

Wir vermitteln Fincas und Ferienhäuser hauptsächlich an der Ostküste von Mallorca. Dort gibt es eine überaus abwechslungsreiche Auswahl an Buchten und Stränden. Es gibt familienfreundliche Sandstrände mit flach abfallendem Ufer, winzige, nur wenige Meter breite Badebuchten, Felsenstrände, unter Naturschutz stehende Naturstrände und auch große Strände mit viel Tourismus und allem was dazugehört. Naturstrände haben mal mehr und mal weniger Sand, je nach Wetter. An touristisch wichtigen Stränden wird regelmäßig Sand aufgeschüttet. Wichtig: Auf Mallorca gibt es keine privaten Strände, alle Ufer und Strände sind öffentlich zugänglich. Einen guten Strandführer finden Sie beim Ministerium für Tourismus der Balearen: www.platgesdebalears.com

Stromausfälle

Es kommt auf Mallorca immer wieder zu kurzfristigen Stromausfällen, die in der Regel nach wenigen Minuten behoben sind. Etliche Fincas beziehen den Strom per Photovoltaik oder aus Generatoren. Sie müssen immer damit rechnen, dass diese Geräte ausfallen können. Wenn nach einigen Minuten der Strom nicht von selbst wieder angeht, kontaktieren Sie bitte Ihren Vermieter.

Strom und Steckdosen

In der Regel werden die Ferienhäuser auf Mallorca mit 220V Wechselstrom versorgt. Die Steckdosen entsprechen den unseren und es sind keine Adapter nötig. Die Verkabelung ist allerdings oft abenteuerlich. FI-Schalter oder Kindersicherungen sind in der Regel nicht vorhanden. Strom ist auf Mallorca teurer als in Deutschland und wir bitten, sinnvoll damit umzugehen. Manche Fincas sind nicht ans öffentliche Stromnetz angeschlossen, sondern an eine Photovoltaikanlage mit Unterstützung von Diesel-Generatoren. Die Leistung ist dann begrenzt. Aus diesem Grund sind z.B. viele Ferienhäuser mit Gasherden ausgestattet.

Tiere auf Mallorca

Auf Mallorca leben viele Schildkröten. Sie stehen unter Naturschutz.

Auf ländlichen Fincas werden manchmal Tiere gehalten. Soweit Tiere auf diesem Portal bei Fincas präsentiert werden sind diese als Beispiele zu sehen. Aufgrund von Verkäufen, Umzügen oder Todesfällen können wir nicht garantieren, dass genau die vorgestellen Tiere bei Ihrem Aufenthalt (noch) auf der Finca leben. Wildtiere: Die Fauna auf der Insel ist wenig artenreich und umfasst nur wenige Säugetier-, jedoch sehr viele Vogelarten. Die einzigen wildlebenden größeren Säugetiere sind verwilderte Hausziegen in den Bergen der Serra de Tramuntana und der Serra de Llevant. Häufig trifft man auf Schildkröten. Beeinträchtigungen können durch bellende Kettenhunde entstehen, da einige Fincas von diesen bewacht werden. Auf Mallorca ist die Jagd auf Vögel und Kaninchen beliebt, so dass man insbesondere sonntags das Knallen der Gewehre hören kann.

Tierhaltung auf Mallorca

Die Einstellung zu Tieren ist in anderen Ländern oft anders als bei uns. Es ist z.B. üblich, Schafen und Ziegen ein Vorder- und ein Hinterbein zusammenzubinden, damit Sie nicht über Zäune springen können bzw. die Blätter und Früchte der Bäume fressen. Auf den Fincas werden oft Kettenhunde gehalten. Esel stehen oft angebunden in der prallen Sonne oder Vögel werden in sehr kleinen Käfigen gehalten.

Trinkgeld

Liegt im Ermessen eines Jeden, doch Trinkgeld zu geben ist auf Mallorca durchaus Sitte. Üblich sind 5-10% des Gesamtrechnungsbetrages in Bars, Restaurants und an Personen im Hotelgewerbe. Man lässt sich das komplette Wechselgeld rausgeben und lässt das Trinkgeld auf dem kleinen Tellerchen mit der Rechnung liegen. Näheres unter Restaurants und Essenzeiten.

Trinkwasser auf Mallorca

typischer Brunnen auf einer Finca auf Mallorca

Die meisten Fincas und Ferienhäuser beziehen ihr Wasser aus eigenen Tiefbrunnen, die oft über 100 Meter tief sind. Das Wasser ist oft trinkbar, bitte erkundigen Sie sich bei Ankunft beim jeweiligen Besitzer, ob und wann das Wasser geprüft wurde. Auf jeden Fall ist das Eigenwasser sehr kalk- und mineralstoffhaltig. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte kauft Wasser in Plastikflaschen im Supermarkt.

Ungeziefer

Ungeziefer ist ein leidiges Problem in Ferienhäusern. Von Ameisen bis hin zu Silberfischchen und Kellerasseln gilt: Auch die größtmögliche Mühe der Eigentümer um Sauberkeit kann das Auftreten häufig nicht verhindern, zumal fast alle Räume ebenerdig sind. Nicht jedes sogenannte "Ungeziefer" ist "lebens- oder hygienebedrohlich". Siehe auch unter Insekten.

Verkehrsregeln

Lichtpflicht tagsüber nein
Promillegrenze 0,5(0,25 beim Atemtest)
Tempolimits PKW
Stadt 50 km/h
Land 90 km/h
Mehrspurige Schnellstraße 100 km/h
Autobahn 120 km/h

Das Abschleppen durch Privatfahrzeuge ist verboten. Es besteht Warnwestenpflicht. Telefonieren ist nur mit Freisprecheinrichtung erlaubt. Kindersitze sind Pflicht.

Nicht ausgeschildertes Überholverbot. Wenn die Straße auf einer Entfernung von weniger als 200 Metern einsehbar ist und 100 Meter vor Straßenkuppen gilt generelles Überholverbot.

(Stand 02.10.2013, ohne Gewähr)

Verkehrssünden auf Mallorca

Alkohol am Steuerab 500 €
20 km/h zu schnellab 100 €
über 50 km/h zu schnellab 600 €
Rotlichtverstoßab 200 €
Überholverbotab 200 €
Parkverbotab 200 €
Handy am Steuerbis 200 €

(Stand 01.03.2013, ohne Gewähr)

Vor- und Nachsaison

Hier gibt es manchmal Missverständnisse, was unter Vor- und Nachsaison zu verstehen ist. Auf Mallorca ist von Mai bis Oktober Haupt- bzw. Badesaison, Juli und August ist Spitzensaison. Nebensaison ist von November bis März bzw. vor Ostern. In dieser Zeit können wir Ihnen etliche Fincas und Ferienhäuser zu günstigen Winterpreisen anbieten, insbesondere bei Langzeitanmietung (Überwintern). Dafür müssen in der Vor- und Nachsaison jedoch auch Einschränkungen in Kauf genommen werden. Sie müssen damit rechnen, dass örtliche touristische und andere Einrichtungen, Restaurants und Geschäfte kurzfristig oder auch ganz geschlossen sind. In der Vor- und Nachsaison ist insbesondere mit verstärkter privater und öffentlicher Bautätigkeit zu rechnen.

Wandern auf Mallorca

Wanderung in der Serra de Llevant, Mallorca: Auf dem Gipfel des Muntanya de Calicant

Das Frühjahr und der Herbst ziehen viele Wanderer nach Mallorca. Die Touristeninformationen halten Kartenmaterial und Tipps für über 20 Wanderrouten bereit im Raum Canyamel - Arta - Colonia Sant Pere, durch den Naturpark Serra de Llevant, auf den Mont Ferrutx oder an der Küste entlang "Auf den Spuren der Schmuggler". Bitte laufen Sie nicht querfeldein über fremde Fincas, das ist nicht üblich auf Mallorca.

Wasserausfälle

Auf den meisten ländlich gelegenen Fincas auf Mallorca wird das Wasser aus eigenen Tiefbrunnen per Pumpe nach oben befördert. Sie müssen immer mal damit rechnen, dass eine Pumpe ausfällt oder ein Behälter (Zisterne) leer ist und es somit auf der Finca kein Wasser mehr gibt. Bitte, rufen Sie in diesem Fall sofort Ihren Vermieter an, der schnellstmöglich kommen wird, um das Wasser wieder zum Fließen zu bringen.

Wettervorhersage

Die aktuelle Wettervorhersage für Mallorca finden Sie hier:

Wetter Artà
Zurück zum Kundenservice