Nachhaltigkeit und Kultur

Unser Selbstverständnis

Wir stehen für Respekt vor der Kultur des Gastgeberlandes und für nachhaltiges Wirtschaften. Unsere Geschäftspartner auf Mallorca sind kleine, familiär geführte Betriebe. Dadurch profitieren die Menschen vor Ort vom Tourismus. Gemeinsam mit unseren Kunden leisten wir so einen aktiven Beitrag zu nachhaltigem Tourismus und zur Pflege des kulturellen Erbes auf Mallorca. Ganz besonders liegen uns die Agrotourismus Fincas am Herzen, womit nicht nur denkmalgeschützte Gebäude erhalten und gepflegt werden, sondern damit auch die Kulturlandschaft Mallorcas mit ihren Mandel- Feigen- Johannisbrot- und Olivenbäumen, den Schafweiden, Steinmauern und einer Fülle an Pflanzen und Tieren.

Unsere Maßnahmen im Einzelnen

  • Wir investeieren gezielt in nachhaltige E-Mobilität.
  • Unsere Webserver bei der Hetzner Online AG werden mit 100% Ökostrom betrieben. Hetzner wurde 2011 mit dem Green IT Best Practice Award ausgezeichnet.
  • Büromaterial wird über den ökologischen Versand Memo beschafft.
  • Green IT: Wir investieren für unser Büro gezielt in stromsparende Laptops, Server und Drucker.
  • Fairtrade: Wir beteiligen uns an der Fairtrade Initiative von Vaihingen/Enz

Nachhaltigkeit auf der Finca oder im Ferienhaus

Nachhaltigkeit erfordert langfristige Verhaltensänderungen, die nur durch Geduld und gegenseitigen Respekt langfristig erreicht werden können. Wir beraten in diesem Sinne die Fincabesitzer bezüglich Nachhaltigkeit: Beispielsweise sprechen wir mit den Betreibern aller Agrotourismus-Fincas darüber, Mülltrennung einzuführen.

Auf vielen Fincas gibt es bereits Photovoltaikanlagen und Windgeneratoren. So kann man den Betrieb von Dieselgeneratoren minimieren.
Wir unterstützen die Benutzung von Fahrrädern während des Urlaubs durch ein Angebot von Fahrrädern während des Urlaubs auf den Agrotourismus-Fincas.

Wir greifen Anregungen und Ideen unserer Kunden zu nachhaltigem Tourismus auf. Dazu dient auch die Rückmeldung unserer Kunden nach jeder Reise.

Seit 2010 wind auf der Finca S'Hort de Sa Begura der Müll getrennt.
Seit 2010: Mülltrennung auf der Finca S'Hort de sa Begura

Was können Sie tun?

  • Kompensieren Sie Ihre CO2-Flugemmissionen bei Atmosfair.
  • Wenn Sie auf Mallorca eine Finca oder ein Ferienhaus gemietet haben: bringen Sie Ihren Müll getrennt zur nächsten Recyclingstation.
  • Schalten Sie die Klimageräte nur bei Bedarf ein und halten Sie währenddessen Türen und Fenster geschlossen.
  • Lassen Sie auf Mallorca Ihre Handtücher nur bei Bedarf wechseln

Kultur und Denkmalschutz

Mallorca besitzt eine reiche Geschichte und umfangreiche kulturelle Schätze. Entdecken Sie die seit Jahrhunderten betriebene Landwirtschaft und besuchen Sie zum Beispiel das Freilichtmuseum Els Calderers. Auch die von uns vermittelten Agrotourismus Fincas bewahren die Kultur und das Landschaftsbild Mallorcas. Dazu wurden die alten landwirtschaftlichen Anwesen unter strengen Denkmalschutz-Auflagen restauriert.

Förderprojekt 2015 der Auf nach Mallorca GmbH

Installation einer Ladestation für Elektrofahrzeuge (22kW Wallbox mit Typ2-Ladekabel) am ehemaligen Firmensitz in 71665 Vaihingen/Enz; Gerokstraße 74. Durchreisenden Elektrofahrzeugen wird hier kostenfrei die Möglichkeit zum Aufladen geboten. Telefonische Voranmeldung unter der Auf-nach-Mallorca Service-Nummer +49 7042 9683060 ist erwünscht, da die Wallbox in der Garage montiert, und somit nicht frei zugänglich ist.

Förderprojekte 2012 der Auf nach Mallorca GmbH

  • Der balearische Umweltverband GOB (Grup Balear d' Ornitologia i Defensa de la Naturalesa) wurde mit 400 Euro gefördert
  • Das Vaihinger Strandleben 2012 wurde mit 400 Euro gefördert
  • Wir haben die Aufwärmtrikots der Handballdamen des TV Aldingen mit 400 Euro gesponsert
  • Wir haben eine Exkursion der Studenten des Studiengangs "European Master of Tourism Management" nach Mallorca mit mehr als 3.000 Euro gefördert.
Trikots der Handballdamen des TV Aldingen mit Logo der Auf nach Mallorca GmbH

Förderprojekt 2011 der Auf nach Mallorca GmbH

Wir beteiligten uns mit 10.000 Euro am Bau eines 2MW Windkraftwerks in Ingersheim.

2MW Windkraftwerk Ingersheim

Förderprojekt 2010 der Auf nach Mallorca GmbH

Der Wiederaufbau der alten Noria (arabischer Bewässerungsbrunnen) auf der Finca S'Hort de sa Begura wurde von der Auf nach Mallorca GmbH mit 3.000€ gefördert. Im 19. Jahrhundert gab es auf Mallorca schätzungsweise 3500 bis 4000 solcher Brunnen. Ein Maultier ging im Kreis um den Brunnen und drehte ein waagerechtes hölzernes Rad, welches ein senkrechtes Rad antrieb. An diesem war ein Seil befestigt, an welchem Schöpfkrüge hingen, mit welchen das Wasser nach oben befördert wurde. Der steinerne Teil der Noria inklusive der Bewässerungsrinnen ist noch gut erhalten, das Holzwerk und die Schöpfkrüge wurden im Sommer 2010 restauriert. Bilder vom Wiederaufbau der Noria

Die alte Noria auf der Finca S' Hort de Sa Begura

Europäische Integration

Verbringen Sie als Gast einer mallorquinischen Familie Ihren Urlaub auf einer Agrotourismus Finca. Kommen Sie als Gast, gehen Sie als Freund. Tauschen Sie sich beim gemeinsamen Abendessen auf der Agrotourismus Finca mit Ihren mallorquinischen Gastgebern aus. Lernen Sie Land und Leute kennen.

Zurück zum Kundenservice