Informationen zum Coronavirus

Informationen zu Ihrer Buchung, häufige Fragen und Antworten

Die Auf nach Mallorca GmbH beobachtet fortlaufend die aktuellen Ereignisse im Zusammenhang mit der Corona-Lage. Diese Seite gibt unseren aktuellen Informationsstand wieder (zuletzt aktualisiert am 24.07.2020 um 15:55 Uhr). Aufgrund der dynamischen Lage erfolgen alle Angaben ohne Gewähr (Es wird keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Zusammenstellung übernommen).

Die in den vergangenen Monaten in Spanien verhängten Reisebeschränkungen sind ab Juli für Europa (Schengen-Raum) aufgehoben. Touristisches Reisen nach Spanien ist uneingeschränkt möglich. Die vor Ort geltenden Hygienevorschriften werden von den Vermietern eingehalten.

Zur Einreise wird auf einem Formular der Gesundheitszustand und für eine eventuelle Nachverfolgung die Herkunfts- und Zieladresse sowie die Mobil-Telefonnummer abgefragt. Das Formular und weitere Informationen dazu erhalten Sie auf dem Portal Spain Travel Health (https://www.spth.gob.es/) des spanischen Gesundheitsministeriums. Im Formular zur Gesundheitskontrolle muss die Anschrift vor Ort angegeben werden. Ländliche Fincas verfügen jedoch nicht immer über eine Adresse in Form von Straße und Hausnummer. Eine Ausfüllhilfe für die Anschrift während des Aufenthalts haben wir im Kundenlogin unter der Kachel "Aktuelle Hinweise" hinterlegt.

Vom 27.6.2020 bis 3.7.2020 waren unsere Mitarbeiter Victoria und Helmut auf Mallorca, wo sie sich vom hohen Stand der Schutzmaßnahmen insbesondere auf den Agrotourismus-Fincas überzeugen konnten. Besonders erfreulich: Alle Gastfamilien, mit denen Victoria und Helmut dort sprachen, fühlten sich dort sehr sicher und wohl.
Mehr Informationen zur Reise von Victoria und Helmut finden Sie auf unserem Facebook-Account.

Einige Gäste waren bereits im Juli auf Mallorca und haben im Gästebuch davon berichtet.

Das ZDF hat Anfang Juli eine 30 minütige Reportage über Mallorca gedreht: Reportage: mit Maske nach Mallorca

Mietwagen: Alle über Auf nach Mallorca gebuchten Mietwagen können bis kurz vor Anreise kostenfrei storniert werden. Für Umbuchungen kann dann einfach ein neuer Mietwagen gebucht werden.

Reiseversicherung: Die von Auf nach Mallorca vermittelte Reiseversicherung hilft sehr kulant: Versichert ist der Krankheitsfall sowohl in der Reiserücktritts- als auch in der Auslandsreisekrankenversicherung, trotz Pandemie-Definition der WHO. Auch die Kurzarbeit ist ein versichertes Ereignis, wenn die Gehaltseinbuße wenigstens in Höhe eines Nettoeinkommens liegt. Prämienerstattungen bei Umbuchungen: Der Versicherer war bei den Buchungen schon im Risiko und kann daher keine Prämien erstatten. Kulanterweise können Kunden die Prämien aber für Umbuchungen nutzen, sofern bis dahin kein Versicherungsfall eingetreten ist. Eine Anpassung der Prämienhöhe und des neuen Reisedatums ist erforderlich. Haben Sie den 5* Premiumschutz oder das 4* Komfortpaket gebucht, werden anteilig alle Leistungen erstattet, die nach Reiseantritt gelten.

Häufige Fragen und Antworten


Wo finde ich Informationen zu den Hygieneregeln?

Im Kundenlogin haben wir für jede Buchung unter "Aktuelle Hinweise" allgemeine Hygieneregeln sowie spezifische Rückmeldungen der Vermieter für Sie bereitgestellt. Eine allgemeine Zusammenfassung hat das Mallorcamagazin erstellt.

Wenn ein Reiseteilnehmer erkrankt ist, können wir (kostenfrei) von der Reise zurücktreten?

Es entstehen je nach den bei Ihrer Buchung vereinbarten Konditionen pauschale Rücktrittkosten. Für diesen Fall empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittkostenversicherung. Diese kann direkt nach der Buchung über den Kundenlogin von Auf nach Mallorca abgeschlossen werden.

Ein Reiseteilnehmer gehört einer Risikogruppe an/Ich habe Sorgen bezüglich einer Erkrankung mit dem neuartigen Coronavirus. Kann ich von meiner Buchung zurücktreten?

Selbstverständlich können Sie zu den bei Ihrer Buchung vereinbarten Stornierungskonditionen von Ihrer Buchung zurücktreten. Soweit der Vermieter seine Leistung zur Verfügung stellen kann kann eine Stornierung nur zu den vereinbarten Stornierungskonditionen durchgeführt werden. Eine kostenlose Stornierung oder Umbuchung ist dann nicht möglich. Die Vermieter haben bereits enorme Schäden durch die während des Alarmzustandes nicht durchführbaren Buchungen erlitten.

Falls ich aufgrund von Reisebeschränkungen nicht reisen kann, bekomme ich mein Geld zurück?

Für Buchungen, die wegen des Alarmzustandes nicht stattfinden konnten, darf der Vermieter nach dem Regierungsdekret 11/2020 vom 31.3.2020 einen Gutschein ausstellen. Einige Vermieter bieten darüber hinaus direkte Umbuchungen an. Sie können zu den bei Abschluss Ihrer Buchung vereinbarten Stornierungsbedingungen stornieren. Bei manchen Fincas können Sie kostenfrei stornieren, bei anderen wird im Fall eines Rücktritts des Kunden eine pauschale Entschädigung fällig.

Was ist mit meinem Mietwagen?

Mietwagen, die über Auf nach Mallorca bei Sunnycars gebucht worden sind, können bis kurz vor Anreise kostenfrei storniert werden (am einfachsten per E-Mail an storno@sunnycars.com). Haben Sie Ihren Mietwagen woanders gebucht, gelten die dabei vereinbarten Bedingungen.

Was ist mit meinem Flug?

Falls Sie Ihre Buchung stornieren möchten kann es sinvoll sein, mit der Flugstornierung noch zu warten ob es ein Angebot der Fluglinie gibt. Prüfen Sie dazu Ihre Buchungsunterlagen. Auf nach Mallorca vermittelt keine Flüge und kann daher zu Ihrem individuellen Flug keine Beratung leisten.

Wer ist verantwortlich?

Es handelt sich um eine Naturkatastrophe, für die weder Sie noch Ihr Vermieter noch Auf nach Mallorca etwas können. Eine gebuchte Reise unter diesen Umständen nicht anzutreten ist verständlich. Stornierungsgebühren dafür zu bezahlen ist für Sie ärgerlich, aber auch Ihr Vermieter und Auf nach Mallorca leiden schwer unter den Stornierungsverlusten und den Buchungsausfällen.

Was tut Auf-nach-Mallorca?

Auf-nach-Mallorca berät per aktuellen Informationen auf der Internetseite, individuellen Informationen auf der jeweiligen Seite der Kundenbuchung sowie per E-Mail und telefonisch. Wir bitten um Verständnis, dass unsere telefonische Erreichbarkeit wegen der hohen Zahl an Anrufen jedoch etwas eingeschränkt ist und empfehlen Ihnen, möglichst per E-Mail zu kommunizieren. Fast alle E-Mails werden am Folgetag beantwortet. Unsere Kundenbetreuerinnen arbeiten seit Ende Februar vom 'Home Office' aus, damit gewährleisten wir die Verfügbarkeit für unsere Kunden. Zusätzlich haben wir an Ostern unsere Mitarbeiter mit selbst genähten Mund-Nasen-Masken ausgestattet.

Vielen Dank an unsere Kunden für die vielen aufmunternden Zuschriften und das hohe Maß an Verständnis das Sie äussern! Wir halten zusammen!

Zurück zum Kundenservice