Finca in Meernähe im Osten von Mallorca - S'Illot - Sa Coma

Gruppierte Punkte: In die Karte hinein zoomen oder die Gruppe anklicken, um mehr Informationen zu erhalten

Die Finca Sa Gruta Vella liegt in ruhiger Lage etwa drei Kilometer vom Meer, der Ostküste von Mallorca. Von der Poolterrasse aus kann man es sehen. Der nächste Stand ist die Platja de S'Illot, die zu Sa Coma gehört. Der Strand ist knapp einen Kilometer lang und im Durch­schnitt 60 Meter breit. Aufgrund der guten Wasser­qua­li­tät wurde er mit der Blauen Flagge ausgezeichnet.
Diese kleineren Strände sollten Sie ausprobieren:
Cala Petita: Diese Bucht ist nur zu Fuß erreichbar, daher gibt es hier nur gelegentlich Badegäste. Je nach Wetter­lage gibt es mal mehr, mal weniger Sand, Felsen und eine Art getrocknetes Seegras, man geht wie auf Heu darauf. Die Bucht "Cala Petita" eignet sich insbesondere zum Schnorcheln, um die Unterwasserwelt kennen­zu­lernen.
Cala Morlanda: Ein felsiger ca. 300 Meter tiefer Meeres­ein­schnitt. Sauberes und ruhiges Wasser zeichnet diese Bucht aus. Treppen führen an den Felsen herunter bis zum Meer. Der Meeresboden ist ab der Uferlinie sandig. Der Badebereich ist ca. 30 Meter lang.
Caló d'en Rafalino: Eine kleine Nebenbucht der Cala Morlanda: Herrlich blaues Wasser. Auch dieser Felsen­strand mit einer kleinen Sandfläche ist nur zu Fuß erreichbar und daher kaum besucht. Er eignet sich insbesondere zum Tauchen oder Schnorcheln. In manchen Jahren ist der Sand dieses Naturstrandes fortgespült, in anderen Jahren bis zu 15 Meter breit.
Die Ostküste von Mallorca um die Cala Morlanda war schon in prähistorischer Zeit besiedelt. Davon zeugen runde Steinhäuser, die Talaiots, in dieser Gegend. Einer der Talaiots heißt Sa Gruta, daher der Name der Finca Sa Gruta Vella, "das alte Sa Gruta". Wer sich dafür interessiert:
http://de.wikipedia.org/wiki/Talaiotisches_Dorf_von_S'Illot
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d6/Poblat_Talai%C3%B2tic_de_S%E2%80%99Illot_19.JPG

Fincas in der Nähe von Sa Gruta Vella: