Gästebuch Seite 339

Erfahren Sie, wie es anderen Gästen auf den Fincas gefallen hat.

Wir waren nun das zweite Mal auf dieser Finca. Mit den anderen Familien die in unserem Zeitraum vor Ort waren, hatten wir definitiv mehr Glück als im letzten Jahr. Sehr nette Menschen die Abends zusammen gesessen haben. Mal haben wir daran teil genommen, mal nicht und das hat auch niemand krumm genommen. Die Ausstattung der Küche könnte etwas Umfangreicher sein. Wenn man für eine 4 Köpfige Familie ein Menü zaubern möchte, könnten vor allem die Pfannen größer sein und in einer besseren Qualität. Das ist allerdings motzen auf hohem Niveau. Das Thema Ameisen, welches auch Frau Peerenboom in ihrer Bewertung angesprochen hat, wird zum Problem. Wir wussten aus dem letzten Jahr das wir keine offenen Lebensmittel auf der Arbeitsfläche, bzw. am besten überhaupt nicht offen lagern sollten, aber in diesem Jahr kamen die Viecher auch aus ganz anderen Öffnungen wie im Bad oder im Flur. Man hat zwar sofort reagiert und die Chemiekeule ausgepackt aber schön ist das nicht. Auf unserer Terrassenparzelle und auch auf dem Hof waren unzählige Ameisenstraßen. Am Anfang noch interessant und man hätte eine Bioarbeit drüber schreiben können, wenn man allerdings Barfuß am Essen sitzt wird es unschön. Das ist gegenüber dem letzten Jahr deutlich mehr geworden.
Ansonsten alles Super! Der Pool ist ein träumchen für groß und klein, Frühstück mehr als ausreichend, Anna und Pedro geben sich in allen Belangen mehr als Mühe. Meine Kleine hätte am liebsten die kleine Mimmi (El Gato) mit nach Hause genommen. Die 3 Hasen liefen frei rum und waren fast unmöglich einzufangen. Einmal hatten wir es geschafft aber im letzten Jahr waren diese noch im Käfig und die Kinder konnten einfacher mal eins auf den Arm nehmen. Das Pony ist schwer entspannt und Pedro hat es regelmäßig gesattelt so das die Kinder etwas reiten konnten. Wenn man sich etwas informiert gibt es sehr sehr gute Restaurants in zu erreichender Entfernung. Für uns ist das Colon in Portocolom ein absolutes muss! Aber auch in Porto Cristo mit dem Vibes und dem Quince sind sehr gute Adressen schnell zu erreichen. Das Preis Leistung Verhältnis stimmt aber man sollte auf jeden Fall reservieren. Auf keinen Fall die angepriesene Mühle ansteuern...
Im großen und ganzen ist die Finca zu empfehlen und wir hatten einen sehr schönen Urlaub, mal wieder.
Beim Service durch Anna und Pedro würde ich am liebsten 6 Sterne geben. Victoria haben wir nur beiläufig mal zur Kenntnis genommen.
Sauberkeit außen gebe ich ebenfalls volle Punktzahl. Der Schmutz der teilweise offensichtlich ist stammt hauptsächlich von den Mietern und den hat Pedro am nächsten Tag direkt beseitigt.
Sauberkeit innen, naja, sauber war es aber einen Seifenspender kann man auch mal tauschen. Und die Ameisen kommen leider trotz Sauberkeit.
Ausstattung ok aber einen Punkt Abzug aus angesprochenen Gründen.
Preis Leistung für Malle zur Hauptreisezeit absolut in Ordnung.
Nächstes Jahr wird es aber voraussichtlich mal woanders hin gehen. Was aber nichts mit der Finca zu tun hat.

Sauberkeit Innen:
Sauberkeit Außen:
Ausstattung:
Service & Freundlichkeit Vermieter:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Wir haben zwei wunderschöne Wochen auf der Finca verbracht. Die Finca liegt etwa 5 km außerhalb von Manacor. Eine weitere Finca befindet sich in der Nähe, man ist aber absolut ungestört. Das Haus ist für bis zu 6 Personen gut und komfortabel ausgestattet. Die Vermieterin Magdalena ist eine ausgesprochen liebenswerte, kinderliebe und zuvorkommende Gastgeberin. Wir haben uns auf der Finca auf Anhieb wie zuhause gefühlt und gerade für kleinere Kinder sind die fünf Hühner und drei Gänse einschließlich Füttern und (Hühner-)Eier zum Frühstück einsammeln ein Highlight. Wir haben uns ausgesprochen wohl gefühlt und werden Es Safareig gern wieder einmal besuchen.

Sauberkeit Innen:
Sauberkeit Außen:
Ausstattung:
Service & Freundlichkeit Vermieter:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Unsere nun 10 Buchung in 8 Jahren bei auf-nach-Mallorca hat mich daran erinnert, dass ich für "Son Cigala" noch keine Bewertung abgegeben habe.
Wieder waren wir entspannt und bestens informiert in die Ferien gestartet und wurden erneut nicht enttäuscht. Es ist für uns einfach wunderbar, mit unseren Kindern (jetzt 5 und 7) einen entspannten Urlaub zu genießen, zu dem die verlässlichen Informationen, die kinderfreundlichen (und kindersicheren! Fincas, insb. vorab durch Hinweise auf Tiefe und Zaun am Pool und Gelände) Informationen über die Fincas außerordentlich beitragen.
Auf Son Cigala waren wir zum ersten Mal. Und wieder ein wunderschöner Urlaubsort! Die Terrassen rund ums Haus boten immer ein sonniges und vor allem auch immer ein schattiges Plätzchen, die Schaukeln und Hängematten unter den großen Feigenbäumen waren der Hit. Schön auch der Blick in die Landschaft. Die Lage ist wirklich gut, abgeschieden und doch nicht zu weit weg vom Meer, von der nächsten Ortschaft, von Einkaufsmöglichkeiten ...
Die Ausstattung war sehr gut, im Vergleich zu anderen Fincas überzeugte u.a. der große Stauraum, gut ausgestatteter Hauswirtschaftsraum und weitere Annehmlichkeiten (extra Decken, vorhandene Grundausstattung an Müllbeuteln, Klopapier... ).
Die Kinder waren begeistert von der lieben Eselin und den Schafen auf dem Nachbargrundstück. Wir waren angetan von einem Grundstück, das groß genug war für alle, und doch so übersichtlich, dass die Kinder einfach "laufen konnten".

Sauberkeit Innen:
Sauberkeit Außen:
Ausstattung:
Service & Freundlichkeit Vermieter:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Es war ein sehr schöner erholsamer Urlaub auf der Finca. Wenn man einen sehr ruhigen, entspannten Urlaub abseits vom Tourismus möchte, ist da genau richtig. Die Finca ist gut eingerichtet. Man hat alles was man braucht.

Sauberkeit Innen:
Sauberkeit Außen:
Ausstattung:
Service & Freundlichkeit Vermieter:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Die Finca hat uns sehr gut gefallen. Die Wohnung war größer als erwartet und durch die regelmäßige gründliche Reinigung über die ganzen 14 Tage in einem hervorragenden Zustand. Das Frühstück für spanische Verhältnisse sehr reichhaltig mit selbstgemachtem Kuchen, Aufschnitt, Früchten, Eiern etc.
Nett ist auch das Miteinander mit den anderen Familien. Mallorca ist im August wie nicht anders zu erwarten sehr voll und heiß, deswegen waren wir auch dankbar für die Klimaanlage in den Räumlichkeiten. Auch wenn wir mit unseren kleinen Kindern nicht ganz so viel unterwegs waren hatten wir einen tollen Urlaub, da man sich auf der Finca bestens die Zeit vertreiben kann. Anna und Victoria waren extrem zuvorkommend und wir haben uns von Anfang an wie Zuhause gefühlt. Einziger Minuspunkt: Der Sandkasten sollte bei Gelegenheit mit frischem Sand aufgefüllt und evtl. wegen der Katzen vor Ort mit einem Gitter bedeckt werden. Vielen Dank für zwei wunderschöne Wochen!

Sauberkeit Innen:
Sauberkeit Außen:
Ausstattung:
Service & Freundlichkeit Vermieter:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Eine wunderschöne Finca, perfekt ausgestattet! Traumhaft!
Danke an Helena und Miguel. Wir hatten zwar jeden Tag neue kleine Probleme, welche aber immer zeitnah behoben wurden.
SUV absolut empfehlenswert. Anfahrtbeschreibung der Agentur - Katastrophe!.

Kommentar von

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Dank des Hinweises der vorherigen Gäste (s.u.) haben wir die Anfahrtsbeschreibung überarbeitet. Da die Zufahrt zum Haus in vielen Navi-Systemen nicht eingetragen ist, führen die Koordinaten des Hauses auf einen Irrweg. In der neuen Anfahrtsbeschreibung bitten wie die Gäste, zunächst die Koordinaten der Zufahrt einzutragen. Nur für Sie, die Sie unmittelbar am Abreisetag der Vorgänger angereist sind, kam diese Verbesserung leider zu spät.

Eingetragen am

Sauberkeit Innen:
Sauberkeit Außen:
Ausstattung:
Service & Freundlichkeit Vermieter:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Mit zwei Teenagern (15 und 16 Jahre) habe ich 11 tolle Tage auf der Finca Son Sureda verbracht. Wir hatten ein hübsches Appartement im ersten Stock mit davorliegender Dachterrasse mit tollem Blick. Das Appartement hat für uns drei völlig ausgereicht, ist man doch eigentlich nur zum Schlafen dort. Ein bereitgestellter Ventilator sorgte für ein bisschen Kühle. Die Finca ist wunderschön, mit einem tollen Garten. Zwei Pools und einen Kinderpool gibt es, wir haben den unteren bevorzugt. Die Jungs haben sich dort wohlgefühlt! Die anderen Urlauber auf der Finca waren alle sehr nett, einmal die Wochen haben wir zusammen gegrillt, was auch sehr nett war! Jeden Morgen gab es ein tolles Frühstück auf dem großen Platz und die Leckereien die angeboten wurden waren einfach nur toll. Jeden Morgen gab es entweder einen Kuchen oder eine herzhafte Quiche frisch aus dem Ofen. Yolanda hatte sich schnell gemerkt, dass meine beiden Herren Schleckermäuler waren und so gab es auch schon mal ein paar Schokodonuts extra. Alles in allem ein toller Urlaub in einem tollen Ambiente. Als Ausgangspunkt zu zahlreichen Stränden liegt die Finca ebenfalls sehr gut.

Sauberkeit Innen:
Sauberkeit Außen:
Ausstattung:
Service & Freundlichkeit Vermieter:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Hallo, wir haben das erstemal einen solchen Urlaub gemacht und können es nur empfehlen. Kati und Gabriel sind mit Leib und Seele dabei. Es wurde bis an das kleinste Detail gedacht, es fängt beim Frühstück an und hört beim wöchentlichen gemeintschafts Abendessen noch lange nicht auf. Für die Kinder ist alles da und die kleinen können sich die ganze Zeit beschäftigen. Beim morgendlichem Tiere füttern können die kleinen ihren Spiele Tag beginnen. Die Appartements sind toll eingerichtet und Kati hat jedem seinem ganz eigenem Touch verliehen. Das Appartement ist sehr sauber und man fühlt das die Gastgeber sich sehr darum bemühen das man sich wie zuhause fühlt. Man kann den Tag am Pool verbringen oder einen der vielen in der Nähe liegenden Strände besuchen. Wir werden Aufjedenfall wieder buchen!!!

Sauberkeit Innen:
Sauberkeit Außen:
Ausstattung:
Service & Freundlichkeit Vermieter:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Wir waren in Summe mit dem Urlaub zufrieden. Viele nette Leute kennengelernt und die Kinder hatten jede Menge Spielkameraden und vor allem Spaß im Pool. Allerdings können wir uns dem überschwänglichen Jubel der anderen Bewerter nicht komplett anschließen. Hier unsere Kritikpunkte:
Hauptpunkt Sauberkeit: Toilettendeckel sollten nicht vergilbt oder gar leicht braun sein wie in unserem Kinderbad vorgefunden. Auch die Striemen des blauen Putzmittels, sowie der Rostrand unter dem Zahnputzbcher den wir nicht benutzt hatten und uns am letzten Tag auffiel zeugen von sehr oberflächlicher Reinigung. Kein Wunder bedenkt man dass neben einer Dame die mithilft die Verwaltung offenbar gleichzeitig auch putzt und kocht. Weiterhin hatten wir große Probleme mit Ameisen. Man bestätigte auch dass in unserer Wohnung (Cala Varques) Das Problem am häufigsten auftritt, aber dass wir diese bereits bei Ankunft vorfinden, mehrere Male auch auf der Arbeitsfläche der Küche, woraufhin wir diverse Lebensmittel wegwerfen mussten, ist nicht schön. Kein Thema, dies kommt nicht nur in Südeuropa vor, wir hatten so ein Problem auch zuhause aber hier sollte der Vermieter doch versuchen dem Thema irgendwie besser Herr zu werden. Alles in allem deshalb inpuncto Sauberkeit Innen nur 2 von 5 Sternen.
Service/Freundlichkeit: Insgesamt waren die Verwalter sehr freundlich. Unsere Tochter hatte am Anreisetag Geburtstag und wir hatten tel. gebeten uns beim Kauf einer Torte zu unterstützen. Dies wurde liebevoll umgesetzt und ein Schokokuchen mit 8 Kerzen stand bei Ankunft im Kühlschrank. Dennoch war mir in Summe die Begegnung mit den Verwaltern eher oberflächlich. Man war bemüht zu helfen keine Frage aber unter einer Finca mit 7 Einheiten hatte ich mir eine Art Familienanschluss vorgestellt. Dem ist aber absolut nicht so. Victoria ist nahezu nie da und am Fincaabend der prinzipiell eine super Idee ist, um die Gäste zusammenzubringen, nimmt niemand seitens des Vermieters teil. Es wird eher schnell aufgetischt und schwupp weg sind alle. Es isst niemand mit oder stöß nur einmal mit an. Zum Abschied hieß es schnell Tschüss und Danke, ictoria kann nicht hier sein, bis zum nächsten Mal. Vielleicht hatte ich hier falsche Vorstellungen aber es sei einfach klargestellt dass man hier keinerlei persönlichen Kontakt zur Familie hat. Andere Gäste die öfter dort waren haben auch berichtet dass die Routine zugenommen hat. Also um es klar zu sagen: Daran einen Gast etwas näher kennenzulernen daran hat hier niemand ernsthaft Interesse.
Ausstattung: Es fehlt prinzipiell an nichts, aber die Grundausstattung ist schon sehr dürftig. Man kann jedoch aus dem Frühstücksraum jederzeit Besteck und Teller holen so dass ich hier dennoch 4 Sterne geben würde.
Außen ist die Anlage sehr gepflegt. Sie ist gefühlt kleiner als auf den Bildern der Eindruck entsteht, so ist der Fußballplatz nur ca. 10m lang, was für uns auf den Bildern irgendwie nicht rüberkam, aber Pool und Babybecken sind groß und gepflegt, es gab ausreichend Liegen. Ein paar beistelltische zum Kartenspielen oder Ablegen wären nett. Der Kinderspielplatz ist wirklich schön, toll im Schatten gelegen und das Baumhaus sehr schön gebaut. Unsere Kleinste (22 Monate) war dort sehr gerne. Der Grill ist ein Kohlegrill. Ich weiß nicht ob in der ein oder anderen Bewertung etwas von Gas stand, diesen gibt es aber nicht. Befeuern dauert ziemlich lange aber dannach hat man eine schöne Glut und kann auch einen großen Fisch wunderbar drauflegen. Schade, dass das Spülbecken neben dem Grill total versifft und defekt ist. Ansonsten hätte man eine richtige Außenküche. Hier wird Potential verschenkt.
Tiere: 2 Hasen, Katzen und das Pony. Das Pony war wirklich schön und auch die Katzen einmal zutraulich. Die Hasen waren jedoch sehr ängstlich und kein Spielkamerad für die Kinder. Unsere Tochter (8) fand das Pfernd toll und hat sicher 4-5 mal in 2 Wochen morgens gesattel und ist auf dem Pony ein wenig daher spaziert. Ansonsten waren die Tiere aber kein großes highlight.
Frühstück: Das Frühstück ist überschaubar aber hat eigentlich alle basics (Schinken, Salami, ein wenig Käse). 3 verschiedene Säfte, Milch, Müsli, einige Früchte und Obst, Jogurth und Eier, Nutella, Marmelade, Honig und Butter. Dazu Schoko Croissants und Toast. Ehrlich gesagt konnte ich irgendwann ab Tag 8 allerdings nicht mehr wirklich Freude daran haben da es dazu dann doch zu wenig abwechslungsreich ist. Es gibt jeden Tag eine Besonderheit wie einen Kuchen oder einmal Bruschetta oä aber insgesamt auch hier keine 4 Sterne. Schön ist dass man bis 11 Uhr frühstücken kann, aber das Rührei ist auch ab 9 schon kalt. Schade, denn man hat eine tolle Warmhaltemöglichkeit, lässt aber die einfache Möglichkeit ungenutzt die Einsätze unten auch wirklich mit einer Gaskartusche zu besetzen und so ganz einfach die Eier warm zu halten.
Preis-Leistung:
3.100€ für 14 Tage inkl. Frühstück sind für Mallorca inzwischen angemessen, aber dennoch muss ich im Preis-Leistungsverhältnis vor allem aufgrund der Sauberkeit nur 4 von 5 Sternen vergeben. Dies auch eher mit Tendenz nach unten, denn wenn man schon solche Einnahmen generiert sollte dies nicht zu Lasten der Qualität gehen.
Ich denke nicht dass wir noch einmal auf diese Finca fahren werden, denn in Summe waren wir durchaus erholt und haben nette Leute kennengelernt, die Qualität hat uns letztlich aber nicht ganz überzuegt. Noch ein paar allg.Tipps:
Spülmaschinen tabs und Toilettenpapier werden gestellt. Bitte also nicht den gleichen Fehler machen wie wir und dies wider besserem Wissen gleich einkaufen.
Das Restaurant mit der Mühle am Anfang der Straße hatte schon bessere Tage. Inzwischen zwar gutes Essen, aber sehr überteuert und bescheidener Service. Ein anderes Restaurant ist fußläufig nicht zu erreichen. Zu empfehlen sind das 15teen (Porto Cristo Novo), sowie das Qunice (Porto Cristo). Strand waren schön in Port Colom (seichter Einstieg ins Wasser angenehm für kleine Urlauber), nicht zu voll und überschaubar groß so dass man die Kleinen auch alleine ans Wasser lassen kann) und nette Strandbar mit gutem Essen zu moderaten Preisen (z.B. Burger und Pommes für 6.50€ !)
Einkaufen kann man gut in Manacor (ca. 4km mit dem Auto). Wir sind meist in den Mercadona, da große Fisch- und Fleischauswahl. Preise auch sehr gut. Z.B. ganzer Lachs von 1.8 kg für 16€, der sich gut auf dem Grill gemacht hat. Ansonsten ist Manacor nicht zu empfehlen. Schöne Märkte die auch nicht zu weit weg sind in Arta und Santanyi. Natürlich viel Trubel, aber neben den üblichen Taschen und Tücherbuden auch ein paar nette lokale shops die einen Bummel wert sind.

Sauberkeit Innen:
Sauberkeit Außen:
Ausstattung:
Service & Freundlichkeit Vermieter:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Immer wieder gerne !

Sauberkeit Innen:
Sauberkeit Außen:
Ausstattung:
Service & Freundlichkeit Vermieter:
Preis-/Leistungsverhältnis: