TÜV SÜD s@fer-shopping

Auf nach Mallorca Blog - Willkommen

+49 7042 96 83 060+49 7042 96 83 060 Anfrage

Invasion der Quallen oder Panikmache auf Mallorca???!!!

Publiziert am 14.06.2013

Man könnte ja fast meinen ein wahrer Mallorcaliebhaber versucht die Insel anderen madig zu reden…!

Denn pünktlich zur Hauptreisezeit wird in mancher Presse von einer „Invasion gefährlicher Feuerquallen“ gewarnt. Ähnlichen Presseberichten kann man entnehmen, dass es möglicherweise diesen Sommer im Mittelmeer ein größeres Quallenproblem geben könnte als in den Vorjahren. Grund dafür sei, dass auf dem offenem Meer mehr und größere Quallen gesichtet wurden, als um diese Jahreszeit in den Vorjahren (bis zu 30 / 40 Quallen pro Kubikmeter). Je nach Strömung und Windrichtung sowie -stärke in den nächsten Wochen, könnten die Quallen zu einem Problem werden, wenn sie an Land getrieben werden!!!

Könnten – hätten – würden – vielleicht – etc. usw. …. bisher handelt es sich auschließlich um Vermutungen oder gar Behauptungen, denn bis dato hat man in diesen Sommer öffentlich noch nicht von einem besonderen und konkreten Quallenproblem auf Mallorca berichtet.

Dennoch… es gab weitere Presseberichte, denen zufolge in den letzten Tagen häufiger Feuerquallen „Pelagia noctiluca“ im Meer und an den Stränden gesichtet wurden. Besonders davon betroffen sei der Naturstrand Es Trenc, an dem sich „Hunderte“ dieser Exemplare tummeln würden. Es wären zahlreiche Badende in Berührung mit den etwa einen Meter langen Tentakeln der Feuerqualle gekommen und hätten ärztlich behandelt werden müssen. Ein offizieller Feuerquallen-Alarm wurde bisher jedoch nicht ausgerufen….

Böse Zungen behaupten allerdings, dass dies nur nicht geschehen sei, weil der Tourismusverband Angst hätte die Touristen würden dann in diesem Sommer ausbleiben.

Also mal ehrlich: wir sind doch immer gekommen – auch trotz Schweinegrippe und ähnlichen Katastrophen … !

Auch wenn es sich scheinbar eher um Panikmache als um Probleme mit Quallen zu handeln scheint, hat das Auf nach Mallorca Team bei diversen Vermietern und auch Kunden vor Ort nachgefragt, ob diese von einer Quallenplage wüssten?!

Hier die Antworten:

Sebastian (Es Tamarell/Can Ravell): Das ist das erste Mal, dass ich davon höre.

Maria (Es Turo des Canonge): Ich habe nichts über Quallen gehört, falls ich etwas mitbekomme, sage ich es euch.

Miguel (Stadthaus Tona Mar): Ich war diese Woche an verschiedenen Stränden und habe keine einzige Qualle gesehen. Auch wenn es
immer mal wieder die eine oder andere gibt, eine Plage ist es nicht.

Miguel (Cas Padri Joan): Tut mir leid, aber darüber weiß ich nicht viel. Ich habe gehört, dass es auf Menorca viele gibt.

Onofre (Ses Cases Noves): Ich habe in der Zeitung gelesen, dass es im Mittelmeer gerade Quallen gibt, aber bisher sind sie in Mallorca noch nicht angekommen. Das kommt immer auf den Wind und Ebbe und Flut an, die auf Mallorca treffen. Im Westen Mallorcas gab es wohl ein Problem, aber man hat direkt etwas dagegen unternommen und die Quallen „entfernt“.

María Teresa (Begura): Wir wissen nichts darüber, informieren uns aber.

Catalina (Son Vives d’Abaix): Vor ungefähr einer Woche gab es saisonbedingt Quallen am Strand San Telmo. Jetzt aber schon nicht mehr. Der Strand San Telmo ist außerdem auf der anderen Seite der Insel.

Und ein Mallorcaurlauber schrieb uns:
Hier in der Bucht von Alcudia haben wir keine einzige Qualle gesichtet! Da das Wasser glasklar ist, hätten wir sicherlich bermerkt wenn eine da gewesen wäre…

Aber: Natürlich kann es immer mal zu Quallen im Meer und auch am Strand kommen, im Mittelmeer genauso wie an der Nordsee oder im Atlantik… Und es kann auch mal zu vermehrtem Aufkommen von Quallen kommen!

Sollte jemand mit den Tentakeln der Feuerqualle in Berührung kommen; hier „erste Hilfe“ Tipps:

Ruhig bleiben!!! auch wenn der Schmerz groß ist!

Wichtig ist es, nach dem Zusammenstoß mit einer Qualle möglichst schnell das Meer zu verlassen und die brennende Hautstelle auf keinen Fall mit der Hand zu reiben. Meist kleben noch viele ungeplatzte Nesselkapseln auf der Haut. Diese sollten mit Salzwasser oder Zitronensäure abgespült oder vorsichtig per Pinzette entfernt werden. Mit Essig und Rasierschaum lässt sich verhindern, dass die Nesseln aufplatzen. Anschließend können sie mit einem stumpfen Gegenstand abgeschabt werden. Ersatzweise kann der Betroffene die Haut an der Luft trocknen lassen und sie anschließend mit trockenem Sand abreiben – allerdings nicht mit trockenen Händen. Denn sonst können die Nesseln die Handflächen verbrennen. Zum Kühlen der verletzten Hautstelle empfiehlt sich eine Antihistamin-Salbe. Bei größeren Verbrennungen sollten die Betroffenen allerdings auf jeden Fall zum Arzt gehen.

Wir wünschen allen Mallorca-Urlaubern entspannte Ferien OHNE Quallen und anderen Störenfrieden!!!

3 Kommentare zu “Invasion der Quallen oder Panikmache auf Mallorca???!!!”

  • Stumpf Georg sagt:

    Ich bin Schnorchler und bin seit dem 22.8. auf Mallorca. Ich geh jeden Tag ins Wasser und hab jetzt jeden Tag Leucht(Feuer)Quallen
    gesehen, heute haben mich sogar zwei erwischt,was sehr schmerzhaft ist. Bisher besuchte Strände: Paguera (wenig Quallen) Tragonera, mehrere Quallen, mehrere Strände hinter Sollel, teilweise viele Quallen, Cap Formentor, Polencia, viele Quallen.
    Georg

  • Dagmar sagt:

    Gleich beim ersten Baden im Meer 2x von einer Feuerqualle erwischt worden 🙁
    Cala Anguila, Porto Cristo Novo, September 2013.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.