TÜV SÜD s@fer-shopping

Auf nach Mallorca Blog - Willkommen

+49 7042 96 83 060+49 7042 96 83 060 Anfrage

Geheimtipp… Bar Es Castell Punta de n’Amer

Publiziert am 21.08.2012

Heute mal eine philosophische Frage in die die Runde…

Wie verhält sich das mit Geheimtipps??? Was ist Sinn und Zweck eines Geheimtipps und warum gibt man ihn preis oder eben auch nicht?

Die Urlauber die bei Auf nach Mallorca GmbH buchen sind i.d.R. Ruhesuchende, meist mit Kindern… Überfüllte Restaurants und Strände an denen man den Liegenkampf kämpfen muss, stehen bei kaum einem Gast auf der Wunschliste!

Die Gäste machen ihre Erfahrungen, entdecken einsame Buchten sogar im Juli und August oder Restaurants in denen fast ausschließlich Spanier zu moderaten Preisen hervoragendes Essen verzehren… Sie probieren Tipps von Bekannten und Freunden aus – sie erzählen es Freunden, ggf. auch anderen Gästen, aber viele posten es lieber nicht im Forum oder bei Facebook…

Warum nicht? Weil man Angst hat, dass dann ALLE hinfahren, weil man das schöne, neu entdeckte nicht teilen möchte oder was sind die Beweggründe?

Es gibt in fast jedem Reiseführer sogenannt Geheimtipps – einige sind es geblieben, andere nicht… Warum ist das so?

Mein „Geheimtipp 2012“ beispielsweise sollte die Bar am Castell zwischen Cala Millor und Sa Coma sein… Liebe Freunde haben uns in diesem Jahr dort hin geführt… Und was sehe ich in den Restauranttipps??? Da steht es schon laaange drin, Frau Randoll selbst war bereits im Januar 2002 dort… und bei einem Klick ins Netz findet man sogar ein Foto der Speisekarte 🙂 Also geheim ist es wohl nicht mehr, dennoch mein persönlicher „Geheimtipp 2012“ !!!! Und der Schönheit der Umgebung wurde bis dato nichts genommen:

Bei dem Besuch der Bar hat man mit dem 1,2km langen Spazierweg durch das Naturschutzzgebiet und der Besichtigung des Castells Ausflugsziel und Restaurantbesuch miteinander verbunden und sich erstmal die köstliche Sangria oder ein kühles spanisches Bier verdient!!!

Die Getränke holt man sich bis 20h selbst an der Theke. Bedienung am Tisch und die warmen Speisen gibt es ab 20h – das Essen ist gut und die Atmosphäre schön und wenig touristisch… absolut lohnenswert!!!

Und das obwohl dieser Geheimtipp schon vor mehr als 10 Jahren verraten wurde….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.