TÜV SÜD s@fer-shopping

Auf nach Mallorca Blog - Willkommen

+49 7042 96 83 060+49 7042 96 83 060 Anfrage

Sant Antoni auf Mallorca

Publiziert am 12.01.2011

Ganz Mallorca feiert am 17. Januar Sant Antoni – diese Fiesta ist für Urlauber die das ursprüngliche Mallorca lieben eine Attraktion! Besonders lebhaft geht es in Sa Pobla zu, wo in der verhexten Nacht zuvor – Revetla – Teufel durch die Gassen ziehen und mit Feuern vertrieben werden. Ein bärtiger Mann, der Heilige Antonius, kämpft mit Kreuzen und Flammen gegen den Teufel. Zum Zeichen seines Sieges werden überall in den Straßen Teufelspuppen verbrannt und bis in die Morgenstunden gefeiert. Im Mittelalter litten viele Menschen an einer Erkrankung, die man das heilige Feuer nannte, und Antonius wurde um Hilfe angefleht. Daher die Verbindung zum Feuer. Antonius ist aber zudem der Schutzheilige der Haustiere – meist wird er mit einem Schwein dargestellt, das er gerettet haben soll. An seinem Namenstag werden deshalb die Haustiere gesegnet.

5 Kommentare zu “Sant Antoni auf Mallorca”

  • Frauke sagt:

    Der 17. Januar ist übrigens in den meisten Gemeinden der Insel ein Feiertag und da er in diesem Jahr praktischerweise auf einen Montag fällt beschert dies vielen Bewohnern Mallorcas ein langes Wochenende.

  • Andrea sagt:

    Mallorca ist das Land mit den meisten arbeitsfreien Tagen: Wenn ein Feiertag auf einen Sonntag fällt, ist der folgende Montag Schul- und Arbeits-frei. Wollen wir das nicht auch bei uns einführen 🙂 ?

  • Frauke sagt:

    Ich wäre dafür!!!
    absolut…

  • Frauke sagt:

    schon wieder ein Feiertag morgen: „Zu San Sebastián sind morgen in der Inselhauptstadt die Geschäfte geschlossen. Viele Menschen nutzen den Feiertag für ein verlängertes Wochenende.“ – ich wohne eindeutig in der falschen Region…

  • Frauke sagt:

    abgesehen von der Haustiersegnung und den diversen Feierlichkeiten beginnt mit Sant Antoni offiziell die Ernte der Orangen und Zitronen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.